SG  AH - Umstadt

 
  Aktuelles Spiele Akteure Vereine Intern  
   

  

Alte Herren 2016

 


 

AH-Spielplan 2016


Tag Datum Zeit Spielpaarung Ergebnis Spielort
Sa. 12.12.15 13:00 Uhr AH-Hallenturnier TSV Wiebelsbach 2. Platz
Groß-Umstadt
Sa., 02.01.16 15:30 Uhr AH-Hallenturnier TSV Höchst 10. Platz

Sa. 09.01.16 17:00 Uhr
AH-Hallenturnier SG AH - Umstadt 3. Platz
Groß-Umstadt
Sa. 16.01.16 13:30 Uhr AH-Hallenturnier KSG Georgenhausen 3. Platz

Sa. 06.02.16 15:11 Uhr   SpVgg Spitzkicker -   TSV Humpe Bumpe 111:111
Groß-Umstadt
Sa. 13.02.16 15:00 Uhr   TSV Klein-Umstadt II -   SG AH - Umstadt 5:2 (2:1)
Klein-Umstadt
Sa.
20.02.16
10:00 Uhr

Winterwanderung



Sa.
27.02.16
19:00 Uhr

AH-Tischtennisturnier


Geiersberghalle
Sa. 12.03.16 16:30 Uhr   SG AH-Otzberg -   SG AH - Umstadt 0:6 (0:2)

Sa. 19.03.16 16:00 Uhr   KSG Georgenhausen
-   SG AH - Umstadt abgesagt

Sa. 02.04.16 17:00 Uhr   FV Eppertshausen -   SG AH - Umstadt 2:1 (1:0)

Sa. 09.04.16 17:00 Uhr   SC Hassenroth -   SG AH - Umstadt 3:2 (3:0)

Sa., 16.04.16 17:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SV Rück-Schippach
abgesagt
Klein-Umstadt
Mi., 20.04.16 19:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   DJK Viktoria Dieburg  (Pokal) 4:1 n.E.
Groß-Umstadt
Sa. 23.04.16 17:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   TSV Pfungstadt abgesagt

Sa., 30.04.16 17:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SV Münster 0:5
Klein-Umstadt
Mi. 11.05.16 19:00 Uhr   SG AH-Otzberg  (Pokal) -   SG AH - Umstadt 3:2 n.E.

Fr., 13.05.16 19:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SC Hassia Dieburg abgesagt
Groß-Umstadt
Fr., 20.05.16 19:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   TSV Höchst abgesagt
Klein-Umstadt
Mi. 25.05.16 19:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SG Sandbach abgesagt
Groß-Umstadt
Sa., 04.06.16 13:00 Uhr

Ü40-Kreismeisterschaft in Groß-Bieberau

4. Platz

Sa., 11.06.16 17:00 Uhr   SC Steinberg -   SG AH - Umstadt 0:1 (0:0)

Fr. 17.06.16 19:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   Viktoria Klein-Zimmern 2:3 (0:2)
Groß-Umstadt
Fr., 24.06.16 19:00 Uhr   VfR Großostheim -   SG AH - Umstadt abgesagt

Mi., 29.06.16 20:30 Uhr   SG Sandbach -   SG AH - Umstadt abgesagt
01.07.16 - 03.07.15

AH-Ausflug nach Schongau im Allgäu



Sa., 02.07.16 16:15 Uhr   TSV Schongau -   SG AH - Umstadt 7:2 (2:1)

Mi., 06.07.16 20:00 Uhr   SKV Büttelborn -   SG AH - Umstadt 3:1 (2:0)

Sa., 09.07.16  

6. Event für die Kinderhilfestiftung Turnier & Party


Groß-Umstadt
Mi., 13.07.16 19:30 Uhr   SC Hassia Dieburg -   SG AH - Umstadt 2:5 (2:2)

Fr., 22.07.16 17:45 Uhr

2. Soma Bachgauturnier in Mosbach

8. Platz

So., 24.07.16 13:00 Uhr

AH-Stadtmeisterschaft in Richen

5. Platz




Sommerferien 18.07.16 - 26.08.16



Fr., 26.08.16 19:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   KSG Georgenhausen abgesagt

Sa., 03.09.16 15:00 Uhr

AH-Kleinfeldturnier TSV Lengfeld

3. Platz

Sa., 10.09.16 17:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SG AH-Otzberg abgesagt

Sa., 24.09.16 17:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SC Steinberg 0:5 (0:3)
Klein-Umstadt
Sa., 01.10.16 17:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SG Bad König/Zell
abgesagt

Sa. 08.10.16 15:00 Uhr Kleinfeldturnier in Mosbach 1. Platz

Sa. 15.10.16 16:30 Uhr   SG AH - Umstadt -   SC Steinberg
0:1 (0:1)

Sa., 22.10.16 16:30 Uhr   SG AH - Umstadt -   DJK Viktoria Dieburg 2:0 (1:0)
Klein-Umstadt
Sa. 29.10.16 15:30 Uhr   SV Rück-Schippach -   SG AH - Umstadt 3:1 (2:0)

Sa., 05.11.16 15:30 Uhr   SG Ueberau -   SG AH - Umstadt abgesagt

Mi., 09.11.16 19:00 Uhr   Viktoria Klein-Zimmern -   SG AH - Umstadt abgesagt

Sa. 12.11.16 15:30 Uhr   SG AH - Umstadt -   FV Eppertshausen 1:1 (0:0)
Groß-Umstadt
Sa. 19.11.16 15:00 Uhr   SG AH - Umstadt -   SC Hassenroth 9:3 (6:1)
Klein-Umstadt
Sa. 26.11.16 19:00 Uhr

Jahresabschlussfeier AH



 

Großfeldstatistik 2016
Spiele G U V Tore Differenz
17 5 3
9 33:38 -5
 

Großfeld-Torschützenliste 2016:

Großfeld-Einsatzliste 2016:

   
Platz      Name Tore
1.
     Manfred Ilgin
9
2.
     Ralf Jünger
7
3.
     Till Däsch
4
4.      Holger Fuchs 2
        Lutz Reeh 2
        Arne Schult 2
7.      Gastspieler (Torben Hildebrand) 1
       Christian Läutzins 1
       Mathias Neumann 1
        Uwe Scharkopf 1
        Sven Schönemann 1
        Thomas Weißer     1
          Name Einsätze
        Michael Dittel
16

      Klaus Funck 14
        Andreas Schütz 14

      Manfred Ilgin 13
        Dirk Köcher 13

      Arne Oberle 12

      Uwe Scharkopf 12

      Christian Läutzins 11

      Thomas Weißer 11

      Erol Diken 10

      Holger Fuchs 10
        Till Däsch
9

      Ralf Jünger 9

      Mathias Lutz 9

      Lutz Reeh
9

      Günter Forschler 8

      Timo Hammermeister 8

      Stefan Baltruschat 7

      Sven Schönemann 7

      Arne Schult 7

      Heinz Brandenburg 6

      Markus Hock 6

      Daniel Heil 4

      Gerhard Jungermann
4

      Mathias Neumann
4

      Manuel Ortiz 4

      Dirk Kilian
3
        Frank Effenberger 2

      Dirk Jung
2
        Olaf Tabor 2
        Lorenz Zimmer 2
        Armin Heil 1
        Heiko Listner 1
        Detlef Wolter 1


Kleinfeldstatistik 2016

Turniere Spiele G U V Tore Differenz
5
17 4 3
10 15:33 -18

Kleinfeld-Torschützenliste 2016:

Kleinfeld-Einsatzliste 2016:

   
Platz      Name Tore
1.
     Manfred Ilgin
6
2.
     Ralf Jünger
5
3.
     Holger Fuchs
2
4.
     Till Däsch
1
 
     Lutz Reeh
1
          Name Einsätze
        Till Däsch
4
        Michael Dittel
4
        Holger Fuchs
4
        Manfred Ilgin
4
        Ralf Jünger
4
        Andreas Schütz
4
        Erol Diken
3
        Thomas Weißer
3
        Heinz Brandenburg
2
        Klaus Funck
2
        Daniel Heil
2
        Dirk Köcher
2
        Arne Oberle
2
        Thomas Bäcker
1
        Stefan Baltruschat
1
        Frank Effenberger
1
        Armin Heil
1
        Hanno Henrich
1
        Dirk Kilian
1
        Mario Kubik
1
        Christian Läutzins
1
        Mathias Lutz
1
        Manuel Ortiz
1
        Lutz Reeh
1
        Sven Schönemann
1



Hallenstatistik 2016

Turniere Spiele G U V Tore Differenz
4
20 9 5
6 37:27 +10

 

Hallen-Torschützenliste 2016:

Hallen-Einsatzliste 2016:

   
Platz      Name Tore
1.
     Manfred Ilgin
11
2.
     Ralf Jünger
7
3.
     Till Däsch
5
       Christian Läutzins 5
5.
     Michael Dittel
2
 
     Timo Hammermeister
2
7.
     Sven Kretzschmar
1
 
     Dirk Kilian
1
 
     Manuel Ortiz
1
 
     Mark Rainals
1
 
     Thomas Weißer
1
          Name Einsätze
        Till Däsch
3
        Klaus Funck
3
        Manfred Ilgin
3
        Ralf Jünger
3
        Christian Läutzins
3
        Andreas Schütz
3
        Heinz Brandenburg
2
        Michael Dittel
2
        Holger Fuchs
2
        Dirk Kilian
2
        Dirk Köcher
2
        Timo Hammermeister
1
        Erol Diken
1
        Sven Kretzschmar
1
        Mario Kubik
1
        Mathias Lutz
1
        Mathias Neumann
1
        Manuel Ortiz
1
        Mark Rainals
1
        Lutz Reeh
1
        Arne Schult
1

 

  

Ergebnisse des Kreispokals der Alten Herren 2016 auf fussball.de

 

 

Berichte:

 
Sa., 26.11.16 :  Jahresabschluss der Alten Herren
 
Am Samstag, den 26.11.16, trafen sich die Alten Herren zu ihrem Jahresabschluss im Lokal "Zur Jägerklause" in Groß-Umstadt. Neben einer guten Mahlzeit und Erfrischungsgetränken ließen die beiden Abteilungsleiter Michael Dittel und Arne Oberle das Jahr Revue passieren, bedankten sich und zeichneten einige Akteure für ihre Leistungen in diesem Jahr und in der Vergangenheit aus.
Großer Dank der Alten Herren ging an alle, die in diesem Jahr wieder organisatorisch für ein schönes, wenn auch nicht sehr erfolgreiches, Jahr sorgten. So gilt den Platzwarten von der SpVgg Groß-Umstadt und TSV Klein-Umstadt ebenso enin großer Dank, wie den beiden Abteilungsleitern selbst, sowie Schiri Gerhard Jungermann.
 
Klaus Funck wies in diesem Jahr mit sensationellen 50. Teilnahmen bei 51. Trainingseinheiten die meisten Beteiligungen auf, während Michael Dittel auf die meisten Spieleinsätze kam.
 
Manfed Ilgin (rechts) darf sich als besten Torschützen der SG AH des Jahres 2016 nennen, was er im letzten Saisonspiel nochmals untermauerte. Hinter ihm kamen Ralf Jünger (mitte) und Till Däsch (links) auf die Plätze zwei und drei.
 
Im Rennen um den Rookie der Saison konnte sich Sven Schönemann knapp vor Daniel Heil und Arne Schult durchsetzen, wobei sich insbesondere die Mannschaftskollegen über diese Auszeichnung besonders freuen durften.

In dieser Saison feierten drei Spieler ihr 100-Spiele-Jubiläum. Timo Hammermeister, Christian Läutzins und Dirk Köcher (von links) durchbrachen die Schallmauer.
 

Ein ganz besonderer Dank ging an Gerhard Jungermann (links) und Heinz Brandenburg (rechts), die mittlerweile seit über 30 Jahren (!) aktiv im Alten Herren-Bereich engagiert sind und dies hoffentlich weitere 30 Jahre sein werden.
 
Die SG AH verlebte auch nach diesen Ehrungen einen schönen Abend, beschloss nun dieses Jahr und freut sich auch schon wieder auf das neue Spieljahr, das bereits am kommenden Mittwoch mit der ersten Trainingseinheit beginnt.

 

 

Sa., 19.11.16 :  SG AH - Umstadt  -  SC Hassenroth          9:3 (6:1)


Schon traditionell bestritten die Alten Herren ihr letztes Spiel des Jahres gegen SC Hassenroth. In Klein-Umstadt wollte die SG AH wenigstens einen guten Abschluss unter ein schwaches Jahr setzen. Das am Ende ein Kantersieg von 9:3 herauskam, konnte keiner ahnen.
Die Alten Herren fanden hervorragend ins Spiel und drückten den Gast sofort in dessen Hälfte. An diesem Tag machte SC Hassenroth dann auch viele Fehler und die SG AH konnte diese konsequent nutzen. Nach nicht einmal fünfzehn Minuten schnürte Manfred Ilgin einen Hattrick. Zunächst profitierte er von einem Zuspiel von Ralf Jünger, bei dem der Abwehrspieler über den Ball trat, sodass Manfred Ilgin aus spitzem Winkel zum 1:0 einschiessen konnte. Nachdem er kurz darauf einen Kopfball nur ganz knapp am Tor vorbeiköpfte, machte er es nach einer Ecke von Ralf Jünger besser und erzielte am langen Pfosten per Kopf die 2:0-Führung. Da der Gast keine Ordnung fand, hatten die Alten Herren leichtes Spiel und so erhöhte Manfred Ilgin frei vor dem Tor schnell auf 3:0. Und es lief weiter bei der SG AH. Nach einem der schönsten Angriffe des Jahres war Holger Fuchs per Flugkopfball zur Stelle. Es waren nicht einmal dreißig Minuten gespielt als Ralf Jünger nach einem Schuss aus knapp 18 Metern auf 5:0 erhöhte. Nachdem die Alten Herren das Ergebnis sogar auf 6:0 schraubten, Lutz Reeh nutzte eine Hereingabe von Sven Schönemann, war die Partie gelaufen. Doch direkt vor dem Pausenpfiff fehlte in der Abwehr die Absprache und so kam der Gast zu seinem ersten Tor.
In der zweiten Spielhälfte spiegelte sich das ganze Jahr der Alten Herren wider. Die SG AH brauchte viel zu lange im Spielaufbau, machte gegen den nun mutiger agierenden Gast einfache Fehler, sprach sich nicht richtig ab und plötzlich wurde genau damit SC Hassenroth stark gemacht. Statt einfach zu spielen wurde der Ball viel zu lange behauptet und so war es nur eine Frage der Zeit, ehe der eigentlich an diesem Tag schwache Gegner für Gefahr sorgen konnte. Schlussmann Andreas Schütz war es zu verdanken, dass nur ein Gegentreffer hingenommen werden musste. Manfred Ilgin sorgte dann mit seinem vierten Treffer wieder für etwas mehr Ruhe. Nach einem Querpass von der Torauslinie war er schneller als sein Gegenspieler, sodass er den Ball ins lange Eck befördern konnte. Die Alten Herren machten es sich zwar weiter unnötig schwer, doch mehr als ein weiteres Tor gelang SC Hassenroth nicht. Der Gast zirkelte einen Freistoß aus 18 Metern in den Winkel. Gegen Ende des Spiels zahlte sich das viele Wechseln aus und so legte zunächst Arne Schult mit einem schönen Außenrissschuss nach. Den Endstand markierte dann Uwe Scharkopf, der den Ball aus wenigen Zentimetern ins Tor stochern konnte.
Die Alten Herren feierten somit einen schönen Jahresabschluss, der nach dem sehr schwierigen Jahr wie gerufen kam. An diesem Tag war man dem Gegner klar überlegen und nutzte dies dann auch mal konsequent aus, obwohl sich leider wieder die Fehler des ganzen Jahres einschlichen. Nichtsdestotrotz freute sich die SG AH über den Sieg und geht nun optimistisch in die Hallensaison.

 

Mannschaft :

Brandenburg, H., Diken, Dittel, Fuchs, Hammermeister, Heil, A., Ilgin, Jünger, Köcher, Läutzins, Oberle, Reeh, Scharkopf, Schönemann, Schütz, Schult.

Schiedsrichter :

Jungermann

Torschützen :

1:0 Ilgin, 2:0 Ilgin, 3:0 Ilgin, 4:0 Fuchs, 5:0 Jünger, 6:0 Reeh, 7:2 Ilgin, 8:3 Schult, 9:3 Scharkopf

 

 

Sa., 12.11.16 :  SG AH - Umstadt  -  FV Eppertshausen          1:1 (0:0)


Nach zuletzt zwei Absagen in Folge fand das vorletzte Spiel der Saison gegen FV Eppertshausen im Ludwig-Wedel-Stadion statt. In diesem kamen die Alten Herren zu einem Unentschieden, obwohl an diesem Tag ein Sieg durchaus verdient gewesen wäre.

Die SG AH konnte das Spiel von Beginn an nicht nur ausgeglichen gestalten, man erspielte sich sogar ein Übergewicht. Dies zeigte sich auch in den Chancen. Die Alten Herren erspielten sich gute Chancen, doch im Abschluss haperte es. Der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Ein ums andere Mal verhinderte der gegnerische Torwart, das Aluminium oder ein Gegner die Führung. Beinahe hätte sich dies in der ersten Spielhälfte gerecht. Nachdem die Abwehr zu weit auf eine Seite gerückt war, wurde sie mit einem Pass in den Strafraum überspielt. Dort war ein Gegner plötzlich ganz frei vor Schlussmann Andreas Schütz. Zum Glück ging der Schuss knapp am Tor vorbei. Da auch im Anschluss der letzte Touch fehlte, ging es mit einem 0:0-Unentschieden in die Halbzeitpause.

In der zweiten Spielhälfte bestimmte weiterhin die SG AH das Spiel. Der Gegner wurde in dessen Hälfte gedrängt. FV Eppertshausen konnte sich dem Druck kaum entziehen und hatte auch keine richtige Chance. Bei den Alten Herren der SG AH fehlte es etwas am letzten Pass. Die Flanken fanden kaum mal einen Abnehmer und wenn doch, fehlte der Druck, sodass ein Tor einfach nicht fallen wollte. Aber es gelang dann schließlich doch. Nach einer Balleroberung wurde der Ball schnell auf die linke Seite gespielt. Hier konnte Gastspieler (Torben Hildebrand) in den Strafraum ziehen und von halblinker Position abziehen. Sein Schuss wurde noch leicht abgefälscht und sprang dann auch noch kurz vor dem Torwart etwas weg, sodass endlich die völlig verdiente 1:0-Führung gelang. Doch wie ein Spiegelbild dieser und auch letzter Saison kam der Gast völlig überraschend sofort zum 1:1-Ausgleich. Nachdem FV Eppertshausen nach einem Konter auf der linken Seite der SG AH eine Eins-gegen-Eins-Situation erfolgreich bestreiten konnte, fehlte in der Verteidigung komplett die Orientierung und so konnte ein Gästespieler völlig frei zum 1:1 einköpften. Schlussmann der zweiten Spielhälfte Dirk Köcher war ohne Chance. Besonders bitter war der Gegentreffer, da die SG AH im eigenen Strafraum in Überzahl stand, die Abstimmung aber einfach nicht stimmte. Trotz des Rückschlags machten die Alten Herren weiter Druck, konnten die sich bietenden Chancen aber nicht nutzen. Direkt vor dem Abpfiff wurde dann eine weitere sehr gute Möglichkeit liegen gelassen, sodass sich die SG AH mit einem Unentschieden zufrieden geben musste.

Die Alten Herren zeigten eine gute Leistung und konnten insbesondere spielerisch auch überzeugen, doch fehlte einfach das nötige Abschlussglück, was sich durch die letzten zwei Jahren wie ein roter Faden zieht. Dennoch sollte man aufgrund der spielerischen Leistung zufrieden sein und hofft nun zum Jahresabschluss in der kommenden Woche gegen SC Hassenroth daran anzuknüpfen und vielleicht doch noch einen weiteren Sieg einzufahren.


Mannschaft :

Diken, Dittel, Forschler, Funck, Hammermeister, Heil, Ilgin, Jung,  Jünger, Köcher, Oberle, Ortiz, Scharkopf, Schütz, Gastspieler (Hildebrand).

Schiedsrichter :

Jungermann

Torschützen :

1:0 Gastspieler (Hildebrand)



Mi., 09.11.16 :  Viktoria Klein-Zimmern  -  SG AH - Umstadt          abgesagt

 

Viktoria Klein-Zimmern hat das Spiel frühzeitig abgesagt. Der Platz wurde bereits gesperrt und hinzu kam eine dünne Personaldecke, sodass auch eine Verlegung nach Klein-Umstadt nicht möglich war. Dies war somit bereits der 13. Termin in diesem Jahr, an dem kein Spiel stattfinden konnte. Noch die Absagen hinzu, bei denen kurzfristig ein Ersatzgegner gefunden werden konnte, machen das Jahr 2016 zu einem Seuchenjahr. Bleibt nun zu hoffen, dass die beiden letzten Spiele des Jahres stattfinden werden.



Sa., 05.11.16 :  SG Ueberau  -  SG AH - Umstadt          abgesagt


Und täglich grüßt das Murmeltier. Ein weiteres Spiel wurde frühzeitig abgesagt. SG Ueberau musste aufgrund personeller Probleme das Spiel absagen. Leider konnte auch kein Ersatz gefunden werden, sodass die Alten Herren an diesem Wochenende spielfrei waren.



Sa., 29.10.16 :  SV "Elsava" Rück-Schippach  -  SG AH - Umstadt          3:1 (2:0)


Bei schönem Oktoberwetter mussten sich die Alten Herren bei SV "Elsava" Rück-Schippach letztlich verdient mit 3:1 geschlagen geben. Dabei wäre in dieser Partie mehr drin gewesen, doch erneut brachten einfache Fehler die Mannschaft auf die Verliererstraße.

Die Gastgeber begannen druckvoll, sodass die SG AH große Probleme im Spielaufbau hatte. Im Mittelfeld und Sturm gab es viel zu große Lücken und so behauptete man kaum einmal den Ball. Viel zu schnell und zu einfach wurde der Ball immer wieder dem Gegner überlassen. Dieser zeigte sich sehr lauf- und zweikampfstark, die Defensive der Alten Herren hielt jedoch noch stand. Während SV Rück-Schippach einige Chancen erspielen konnte, klappte bei der SG AH nichts und so wurden keine Möglichkeiten erspielt. Das 1:0 nach knapp 25 Minuten war dann die logische Konsequenz, doch völlig unnötig. In der Offensive wurde der Ball einmal mehr zu leichtfertig abgegeben und so konnte der Gastgeber kontern. In der Defensive wurde dann ohne Absprache auf Abseits gespielt. Dies ging gründlich daneben. So konnte ein gegnerischer Stürmer alleine auf das Tor zulaufen und zum 1:0 einnetzen. Auch im Anschluss wurde das Spiel der Alten Herren nicht besser und so deutete alles auf einen 1:0-Pausenrückstand hin. Doch kurz vor der Pause gelang SV Rück-Schippach noch das 2:0. Nach einem erneuten Ballverlust war die Defensive viel zu weit aufgerückt, sodass der schnelle gegnerische Stürmer mit einem einfachen Pass in die Spitze angespielt wurde und nicht mehr aufgehalten werden konnte. Schlussmann Andreas Schütz war bei der resultierenden Eins-gegen-Eins-Situation chancenlos.

In der zweiten Spielhälfte stellten die Alten Herren defensiv um, verloren aber im Mittelfeld komplett die Ordnung. Der Gastgeber ruhte sich aber zum Glück auf der Führung aus und spielte nicht mehr konsequent auf das nächste Tor. Dennoch ergaben sich noch einige Möglichkeiten für den Gegner, diese aber nicht die Entscheidung brachten. Mit zunehmender Spieldauer bekam die SG AH etwas mehr Platz und konnte dann auch endlich mal die Pässe an den Mann bringen. Dadurch kamen die Alten Herren auch in die Nähe des gegnerischen Tores, doch fehlte meist die Abstimmung um zu gefährlichen Chancen zu kommen. Einmal gelang es allerdings, doch hier wurde die Topchance vergeben. Knapp fünfzehn Minuten vor dem Ende gelang dann doch noch der Anschlusstreffer. Überraschender Weise durch eine Flanke, die an diesem Tag eigentlich nie einen Abnehmer fanden. Sven Schönemann flankte auf den langen Pfosten, wo ein gegnerischer Abwehrspieler bedrängt von Till Däsch den Ball über die eigene Linie drückte. Nun folgte ein offener Schlagabtausch, bei dem die SG AH sogar fast den Ausgleich erzielt hätte. Ein Distanzschuss von Sven Schönemann ging jedoch nur an die Latte. Die Alten Herren riskierten immer mehr, um vielleicht doch noch das 2:2 erzielen zu können. Mit der letzten Aktion des Spiels fiel dann aber die Entscheidung auf der anderen Seite. Ein Pass in die Spitze konnte nicht abgewehrt werden und so war ein Gegner erneut frei durch; das 3:1 war die Folge.

Die Alten Herren mussten sich somit einem starken Gegner verdient geschlagen geben. Dennoch wäre etwas mehr möglich gewesen, doch die Ordnung und die Ballbehauptung war einfach zu schwach, wodurch man sich in der Defensive zu sehr aufreiben musste.


Mannschaft :

Däsch, Diken, Dittel, Effenberger, Fuchs, Funck, Hammermeister, Läutzins, Oberle, Reeh, Scharkopf, Schönemann, Schult, Schütz.

Torschützen :

2:1 Eigentor

 

 

Sa., 22.10.16 :  SG AH - Umstadt  -  DJK Viktoria Dieburg          2:0 (1:0)
 

In einer wahren Regenschlacht konnten sich die Alten Herren gegen eine verjüngte Dieburger Mannschaft mit 2:0 durchsetzen.
Pünktlich zu Spielbeginn setzte in Klein-Umstadt strömender Regen ein. Damit kam der Gast zunächst besser zurecht und so begann DJK Viktoria Dieburg sehr druckvoll. Die SG AH konnte aber gute Chancen verhindern, obwohl zu umständlich und hektisch gespielt wurde. Trotz der entstehenden Unruhe konnte die Führung erzielt werden. Nach einem Eckstoß von Till Däsch auf den kurzen Pfosten war Manfred Ilgin mit dem Kopf zur Stelle. Im Anschluss fand sich die Mannschaft immer mehr zusammen, sodass der Gast nur eine nennenswerte Chancen hatte. In dieser Situation konnte Schlussmann Dirk Köcher gegen einen freistehenden Gegner parieren. Die Alten Herren hatten ihrerseits ein paar Torabschlüsse. Diese meist aus der zweiten Reihe und verfehlten ihr Ziel, wenn auch nur knapp. Dennoch blieb DJK Viktoria Dieburg aufgrund einer starken läuferischen Leistung gefährlich, die SG AH erkämpfte sich jedoch das nötige Glück und so ging es mit der knappen 1:0-Führung in die Halbzeitpause.
In der zweiten Spielhälfte konnten die Alten Herren einige Löcher in der Zentralen besser schließen und sich dann auch mehrere sehr gute Möglichkeiten für das wichtige zweite Tor erspielen. Durch schönes Spiel über die Außen zeigte man sich immer wieder gefährlich, leider wurde die frühe Entscheidung verpasst. Aber der Zugriff auf den Gegner war nun da und so gelang dann auch verdient das 2:0. Nachdem Heiko Listner mit dem Ball in den Strafraum eindrang, wurde er dort zwar gestoppt, doch es entstand eine unübersichtliche Situation um den Ball. Nun reagierte Till Däsch schneller als alle Dieburger und drosch den ball aus 12 Metern in die Maschen. Dies war der K.O. für die Gäste, die in den verbleibenden zehn Minuten nicht mehr in der Lage waren, Chancen zu generieren.
Die Alten Herren konnten somit einen Sieg einfahren und auch an die spielerische Leistung der Vorwoche anknüpfen. Schön war es auch, dass beide SG AH-Schlussmänner in den jeweiligen Halbzeiten ohne Gegentor blieben. Somit isst zu hoffen, dass die SG AH auch in den kommenden Spielen wieder überzeugen und gute Ergebnisse einfahren kann.


Mannschaft :

Brandenburg H., Däsch, Diken, Dittel, Fuchs, Funck, Hock, Ilgin, Köcher, Listner, Neumann, Reeh, Scharkopf, Schütz, Gastspieler (Hildebrand).

Schiedsrichter :

Jungermann

Torschützen :

1:0 Ilgin, 2:0 Däsch

 

 

Sa., 15.10.16 :  SG AH - Umstadt  -  SC Steinberg          0:1 (0:1)
 

Nachdem VfR Großostheim in der Woche das Spiel absagen musste, konnte kurzfristig noch ein anderer Gegner gefunden werden. Mit SC Steinberg traf die SG AH auf eine starke Mannschaft, gegen die erst vor wenigen Wochen eine klare Niederlage hingenommen werden musste. Im Ludwig-Wedel-Stadion wollten sich die Alten Herren aber rehabilitieren und nach dem Turniersieg in Mosbach ein weiteres Erfolgserlebnis feiern.
Die Alten Herren fanden gut in die Partie und bekamen auch sofort Chancen. Immer wieder wurde der Ball auf die Außen gespielt, von wo eine Flanke in die Mitte kam. Hier fanden sich auch Abnehmer, einzig der Torerfolg blieb aus. Die SG AH bekam sogar ein Tor fast auf dem Silberteller serviert, als der weit aufgerückte Torwart bereits geschlagen war, doch ein Schuss aus 25 Metern das freie Tor deutlich verfehlte. Der Gast aus Steinberg zeigte sich in der ersten Spielhälfte ebenfalls gefährlich. Über die rechte Seite der SG AH konnte der Gegner seine Schnelligkeit ausnutzen und die Alten Herren in Bedrängnis bringen. Im letzten Moment war aber stets ein Abwehrspieler dazwischen. Dennoch musste das 0:1 hingenommen werden. Nach einem Eckball wurde der Ball in den Strafraum gedribbelt. Ein Schussversuch, in den sich Michael Dittel hineinwarf und dabei aus weniger als einem Meter den Ball an die Hand bekam, konnte zunächst abgeblockt werden. Der Befreiungsschlag wurde dann aber von einem Gegner mit den Händen auf Kopfhöhe aufgehalten. Von dort kam er zu einem Spieler im Strafraum, der daraufhin mit einer Flanke ins lange Eck die Gästeführung besorgte. Auch nach dem Rückstand hielten die Alten Herren weiter dagegen und wären fast zum Ausgleich gekommen, nachdem der Ball aus spitzem Winkel nur knapp am Tor vorbeiging.
Im zweiten Spielabschnitt hatte zunächst der Gast die große Chance zur Entscheidung, doch auch er vergab knapp. So blieb das Spiel spannend und die Alten Herren blieben bemüht, das Unentschieden zu erzielen. Chancen boten sich hier eine Reihe, doch an diesem Tag wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Bei den teilweise gut herausgespielte Möglichkeiten ließ man die Präzision oder den letzten Schritt vermissen. Auch nach einem Pass in die Schnittstelle, guter Annahme und freier Bahn zum Tor gelang kein erfolgreicher Abschluss. Mit zunehmender Spieldauer ging dann etwas die Ordnung verloren und so kam SC Steinberg zu einigen gefährlichen Kontern, bei denen die SG AH Glück hatte, nicht das 0:2 kassiert zu haben. Bis in die letzten Minuten wurde um das 1:1 gekämpft, jedoch vergebens.
Letztlich kassierten die Alten Herren eine ärgerliche Niederlage, da man die Mehrzahl an guten Chancen aufzuweisen hatte, jedoch im Abschluss zu schwach war, während man selbst ein blödes Gegentor hinnehmen musste. Spielerisch war die Leistung ansprechend, worauf in den letzten Partien des Jahres aufgebaut werden sollte.
Das Spiel bei TSV Pfungstadt in der kommenden Woche wurde bereits abgesagt und so ist die SG AH nun auf der Suche nach einem Ersatzgegner.
 
Mannschaft :

Däsch, Dittel, Forschler, Fuchs, Funck, Hammermeister, Heil, Hock, Ilgin, Köcher, Lutz, Oberle, Scharkopf, Weißer, Gastspieler.

Schiedsrichter :

Jungermann

 
 


Beim Kleinfeldturnier in Mosbach gelang den Alten Herren der Turniersieg. Bei dem kleinen Turnier, das die Einladung zum Mosbacher Oktoberfest beinhaltete, ließ die SG AH in den beiden Spielen keinen Gegentreffer zu und verdiente sich somit den Sieg. Im Anschluss wurde mit allen Beteiligten noch ausgiebig gefeiert, was erneut ein großer Spaß war und die Vorfreude auf nächstes Jahr bereits vorhanden ist.

Mannschaft :

Dittel, Fuchs, Heil, A., Heil, D., Henrich, Ilgin, Jünger, Köcher, Läutzins, Schönemann, Schütz, Weißer.

 

FSV Mosbach
 -  SG AH - Umstadt
0:2
                        
Torschützen :  0:1 Jünger, 0:2 Ilgin
    


SG AH - Umstadt
 -  SV Rück-Schippach
0:0

    


SV Rück-Schippach
 -  FSV Mosbach
2:2


Sa., 01.10.16 :  SG AH - Umstadt  -  SG Bad König/Zell          abgesagt


Leider reiht sich auch diese Partie in die in diesem Jahr unendlos werdende Liste der abgesagten Spiele ein. Das Spiel wurde vom Gast abgesagt. Auch die Hoffnung auf die kurzfristig angefragte Mannschaft aus Richen zerschlug sich.
 
 
Sa., 24.09.16 :  SG AH - Umstadt  -  SC Steinberg          0:5 (0:3)

Eine deutliche 0:5-Niederlage mussten die Alten Herren gegen SC Steinberg hinnehmen.
Dabei konnte die SG AH zu Beginn gegen den starken Gast dagegenhalten und hatte auch die erste hundertprozentige Chance des Spiels. Nach einem Foul an Christian Läutzins gab es folgerichtig Elfmeter. Dieser konne jedoch von Till Däsch nicht genutzt werden, stattdessen klingelte es im direkten Gegenzug bei der SG AH. Im Anschluss war das defensive Mittelfeld nicht auf der Höhe und so kam der Gast zu weiteren Chancen. Folgerichtig mussten die Alten Herren dann auch das 0:2 hinnehmen. Noch vor der Pause kam SC Steinberg sogar zum 0:3. Hier hatte die SG AH jedoch großes Pech. Einen harmlosen Ball wollte Schlussmann Andreas Schütz annehmen, doch er knickte dabei um und so konnte ein gegnerischer Stürmer locker einschieben. Schlimmer als das Tor war jedoch die Verletzung des Schlussmannes, der ausgewechselt werden musste. Für ihn ging nun Feldspieler Klaus Funck, immerhin Bezirksligaerfahrung im Tor, in den Kasten.
In der zweiten Spielhälfte konnten die Alten Herren die Partie nicht mehr drehen und mussten stattdessen noch zwei weitere Gegentreffer hinnehmen, sodass eine deutliche Niederlage zu Buche stand.
In den kommenden Wochen stehen wieder eine Reihe von schweren Spielen an. Hier muss sich die Truppe besser organisiert zeigen, damit positive Ergebnisse erzielt werden können.
 
Mannschaft :

Brandenburg, H., Däsch, Diken, Dittel, Effenberger, Funck, Läutzins, Neumann, Oberle, Reeh, Scharkopf, Schütz, Tabor, Weißer.

  

  

Sa., 03.09.16 :  3. Platz beim Stefan Pilz Gedächtnisturnier in Lengfeld !




Bei tollem Fußballwetter erreichten die Alten Herren beim AH-Kleinfeldturnier des TSV Lengfeld einen guten dritten Platz und holten sich damit endlich mal wieder etwas Selbstvertrauen.
 
Mannschaft :

Däsch, Diken, Dittel, Effenberger, Fuchs, Ilgin, Jünger, Köcher, Oberle, Ortiz, Reeh, Schütz.


SG AH-Otzberg II
 -  SG AH - Umstadt
1:3
                        
Torschützen :  0:1 Ilgin, 1:2 Reeh, 1:3 Fuchs
    


SG AH Nieder-Kainsbach
 -  SG AH - Umstadf
0:1

Torschütze :  0:1 Jünger
    


SG AH - Umstadt
 -  SG AH-Otzberg
1:2

Torschütze :  1:1 Jünger
    


Spiel um Platz 3



SG AH - Umstadt
 -  FSV Spachbrücken
1:1


nach Neunmeterschießen :   2:0
Torschütze :  1:1 Ilgin
Neunmeterschießen :
Schütz hält
Effenberger verschießt
Schütz hält
1:0 Ilgin
Schütz hält
2:0 Fuchs
Schütz hält

komplette Ergebnisse

  

 

Fr., 26.08.16 :  SG AH - Umstadt  -  KSG Georgenhausen          abgesagt


Auch dieses Spiel musste leider ausfallen. Die SG AH, durch die Ferien beeinträchtigt, fand nicht genügend Spieler für diesen Freitag, sodass ein Antreten leider nicht möglich war.



Schwarzes Wochenende der Alten Herren
 
Ein Wochenende zum Vergessen erlebten die Alten Herren vom 22.07.16 bis 24.07.16. Zunächst gastierte die SG AH am Freitag beim 2. Soma Bachgaupokal in Mosbach. Nachdem im letzten Jahr bei diesem Turnier ein hervorragender 2. Platz heraussprang, gelang an diesem Abend überhaupt nichts. In den Gruppenspielen gegen Viktoria Schaafheim, Viktoria Mömlingen und TSV Pflaumheim gelang kein einziger Treffer. Dieses Schicksal nahm auch im Spiel um Platz 7 seinen Lauf und so belegten die Alten Herren am Ende den letzten Platz.
Nur zwei Tage später bei der AH-Stadtmeisterschaft in Richen gab es zwar endlich ein Erfolgserlebnis, trotzdem war der Tag ernüchternd. Konnte das erste Spiel gegen SV Viktoria Kleestadt noch mit 4:2 gewonnen werden, gingen die weiteren Spiele verloren und so rangierte man in der Endabrechnung erneut auf dem letzten Platz.

 
2. Soma Bachgaupokal :

Mannschaft :

Bäcker, Brandenburg, H., Däsch, Diken, Dittel, Fuchs, Funck, Lutz, Schütz, Weißer.

 

SG AH - Umstadt
 -  Viktoria Schaafheim
0:0
                        
    


Viktoria Mömlingen
 -  SG AH - Umstadf
3:0

    


SG AH - Umstadt
 -  TSV Pflaumheim
0:4

    


FC Wenigumstadt
 -  SG AH - Umstadt
3:0

kompletten Ergebnisse des 2. Soma Bachgaupokals

 

Stadtmeisterschaft :

Mannschaft :

Brandenburg, H., Däsch, Diken, Dittel, Heil, Ilgin, Jünger, Kilian, Kubik, Schütz.

 

SV Viktoria Kleestadt
 -  SG AH - Umstadt
2:4
                        
Torschützen :  Däsch, Ilgin, Jünger (2)
    


SG AH - Umstadt
 -  PSV Groß-Umstadt
1:2

Torschütze :  Ilgin
    


TSV Richen
 -  SG AH - Umstadt
2:0

    


SG AH - Umstadt  -  SG Wiebelsbach/Heubach
0:1



Mi., 13.07.16 :  SC Hassia Dieburg  -  SG AH - Umstadt          2:5 (2:2)
 
Die Alten Herren konnten in ihrem Gastspiel bei SC Hassia DIeburg einen unerwartet einfachen Sieg nach Hause tragen. Die SG AH war über die gesamte Spieldauer die bessere Mannschaft und gewann verdient mit 2:5.
Die Alten Herren fanden von Beginn an ins Spiel. Da sie vom Gegner nicht attackiert wurde, ließ man den Ball sehr gut laufen. Endlich wurde der Ball in den eigenen Reihen gehalten und so auch mal wieder zurück gespielt, falls vor dem Tor kein Durchkommen war. Zwar konnte sich in den ersten Minuten keine Großchance erspielt werden, doch war es dank der Überlegenheit nur eine Frage der Zeit. Nachdem die Alten Herren mit einigen Abschlüssen noch scheiterten, gelang Manfred Ilgin nach einem schönen Pass in die Spitze die 0:1-Führung. Leider hielt diese nicht lange, denn nach einem viel zu kurzen Befreiungsschlag vor die Füße eines Gegners konnte der Gastgeber dies zum 1:1 nutzen. Die SG AH blieb nun am Drücker und so gelang bald die erneute Führung. Ralf Jünger zirkelte einen Freistoß aus 22 Metern von halblinks ins Eck. Doch wiederum konnte SC Hassia Dieburg kontern. Kurz vor dem Pausenpfiff nutzte der Gastgeber erneut einen Abstimmungsfehler der SG AH-Defensive zum 2:2.
Im zweiten Spielabschnitt änderte sich nichts am Spiel. Die Alten Herren waren klar überlegen, während der Gegner es mit Bällen auf seinen Stürmer probierte, der aber in Unterzahl keine Chance gegen die Abwehr der SG AH hatte. Das 2:3 war ein sehr schönes Tor. Nach einem Einwurf konnte Christian Läutzins mit dem Rücken zum Tor den Ball hineinlegen. Hier war Till Däsch schneller als sein Gegenspieler und so war der Torwart der Hassia erneut geschlagen. Im Anschluss machten die Alten Herren keine Anstalten mehr, dass Spiel wieder spannend zu machen. Der Gegner hatte zwar auch ein paar Chancen zu verbuchen, doch Dirk Köcher konnte mit starken Paraden ein Gegentor verhindern. Für die Entscheidung sorgte Ralf Jünger, der mit zwei weiteren Toren den Sieg absicherte. Zunächst war er nochmals per Freistoß erfolgreich, ehe er den gegnerischen Schlussmann mit einem Fernschuss bezwang. Da im weiteren Spielverlauf noch eine Vielzahl an guten Möglichkeiten ausgelassen wurde, war der 2:5-Endstand auch in der Höhe völlig verdient.
Die Alten Herren zeigten endlich auch mal gegen einen schwachen Gegner, dass sie den Ball sehr gut laufen lassen können. Mit schönem und sicheren Passspiel konnten immer wieder schöne Kombinationen gespielt werden. Nun muss dies auch in den nächsten Spielen des Jahres gelingen, damit die Saisonbilanz noch etwas verbessert werden kann.

Mannschaft :

Baltruschat, Brandenburg, H., Däsch, Diken, Forschler, Funck, Hammermeister, Ilgin, Jünger, Köcher, Läutzins, Lutz, Oberle, Schönemann, Schult, Schütz.

Torschütze : 0:1 Ilgin, 1:2 Jünger, 2:3 Däsch, 2:4 Jünger, 2:5 Jünger


Mi., 06.07.16 :  SKV Büttelborn  -  SG AH - Umstadt          3:1 (2:0)
 
Nur drei Tage nach dem AHSommerausflug ins Allgäu hatten die Alten Herren eine weitere Mammutaufgabe zu bewältigen. Es ging zu SKV Büttelborn auf einen Kunstrasen.
Die SG AH hatte im gesamten Spielverlauf große Probleme mit dem Platz und dem Ball, wodurch der Gastgeber die klar überlegene Mannschaft war. SKV Büttelborn ließ den Ball und Gegner gut laufen und nutzte die Räume, die durch die hohe Verteidigung der SG AH entstannten, clever aus. Die Alten Herren hielten aber gut dagegen und so brauchte SKV Büttelborn einen Sonntagsschuss, ein Schuss aus 25 Metern in den rechten oberen Torwinkel, um die 1:0-Führung zu erzielen. In der Folge kam aber auch die SG AH ein ums andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Der gut aufgelegte Torhüter der Gastgeber konnte aber Chancen von Günther Forschler und Mathias Neumann entschärfen. Der Gastgeber hingegen nutzte seine sich bietenden Konterchancen eiskalt aus. Der Gegner spielte schnell und zielstrebig über die Außen und so musste die SG AH das 2:0 hinnehmen. Nach einem klugen Pass in die Mitte zu einem freigelaufenen Gastgeberstürmer stellte diesen vor keinerlei Probleme. Die Alten Herren steckten auch nach diesem Rückschlag nicht auf und suchten immer wieder den Weg Richtung gegnerischen Tor. Da man nun auch besser stehen und den Ball länger in den eigenen Reihen halten konnte, was Sicherheit fürs eigene Spiel gab, ging es mit dem Stand von 2:0 in die Halbzeitpause.
SKV Büttelborn konnte frühzeitig im zweiten Spielabschnitt bereits das dritte Tor nachlegen. Die Defensive der SG AH wurde über die Außen ausgespielt und so konnte ein SKV-Angreifer im Zentrum locker zum 3:0 abschließen. Dank besser angenommenen Zweikämpfen im Mittelfeld ließen die Alten Herren im Anschluss weniger gefährliche Aktionen zu. Im eigenen Angriffssspiel war die Mannschaft aber leider nicht zwingend genug, sodass das Spiel nicht mehr gedreht werden konnte. Dennoch durften sich die Alten Herren noch über ein Erfolgserlebnis freuen. Kurz vor dem Ende konnte Manfred Ilgin nach einer Flanke von Arne Schult zum 3:1-Endstand einköpfen.
Die Niederlage geht mit diesem Endstand völlig in Ordnung. Die Gastgeber waren die bessere Mannschaft, während die SG AH sich für ihren Kampfgeist wenigstens mit einem Tor belohnte. Mehr war aber an diesem Tag nicht drin. Im kommenden Spiel am Mittwoch, den 13.07.16, bei Hassia Dieburg müssen die kleinen Fehler abgestellt, schneller ins Spiel gefunden und tiefer verteidigt werden, dann sollte auch etwas möglich sein.

 

Mannschaft :

Brandenburg, H., Dittel, Forschler, Ilgin, Jünger, Kilian, Köcher, Läutzins, Neumann, Oberle, Schönemann, Schult, Schütz, Weißer.

Torschütze : 3:1 Ilgin

 

 

Sa., 02.07.16 :  TSV Schongau  -  SG AH - Umstadt          7:2 (2:1)

 

Die Alten Herren verbanden ihren AH-Sommerausflug im Allgäu mit einem Freundschaftsspiel gegen die Alten Herren von TSV Schongau. Bei regnerischem Wetter konnte die SG AH eine Hälfte lang gut dagegen halten, verlor letztlich aber deutlich mit 7:2.

Den Spielern, die von Kapitän Thomas Weißer aufs Spielfeld geführt wurden, sah man den harten Vorabend an und so agierte der Gastgeber überlegen und wacher. Bereits in der 5. Minute setzte TSV Schongau mit einem Lattentreffer das erste Ausrufezeichen. Die Alten Herren kamen aber ebenfalls in Tornähe und so wurde ein Schuss von Dirk Kilian gehalten. Nach einer viertel Stunde hatte der Gegner zu viel Platz und spielte diesen sehr gut aus. Im letzten Moment konnte aber Stefan Baltruschat auf der Linie per Kopf den Rückstand verhindern. In der 23. Minute bot sich eine weitere Chance zum ersten Tor, doch nach einem Freitstoß wurde der Ball nicht richtig getroffen. Im Gegenzug nutzte TSV Schongau den sich bietenden Platz zum 1:0, als der SG AH-Libero nach einem langen Ball den aufspringenden Ball unterlief und so zwei Gegenspieler frei vor Andreas Schütz auftauchten. Nur eine Minute später war man aber wieder zurück im Spiel. Durch einen glücklichen Handelfmeter gelang Thomas Weißer sein erster Treffer im AH-Trikot. Im Anschluss zeigte sich jedoch immer mehr der Kräfteverschleiß und die eventuell nicht perfekte Vorbereitung auf diese Partie. So gab es beim Versuch des Spielaufbaus immer mehr leichte Fehlpässe. Dies machte es dem Gegner einfach, da dadurch die Zuordnung fehlte und so ging TSV Schongau mit einem starken Schuss aus 16 Metern nach einer halben Stunde wieder in Front.

Nach der Halbzeitpause spielte fast nur noch der Gastgebe. Bereits ind er 40. Minute konnte Thomas Weißer einen dritten Gegentreffer gerade noch verhindern. Nachdem ein Kopfballversuch von Till Däsch abgewehrt werden konnte, begingen die Alten Herren erneut einen Fehler im Spielaufbau. In Überzahl markierte TSV Schongau dann das 3:1. Nur eine Minute später stimmte erneut die Zuordnung nicht und schon stand es 4:1. Die SG AH spielte aber weiter fleißig nach vorne und kam in der 52. Minute zu einer weiteren Chance. Eine Direktabnahme von Christian Läutzins verfehlte jedoch sein Ziel. Es folgte ein Spiegelbild dieser und aller Partien der Saison. Ein weiterer Ballverlust im Spielaufbau bescherte eine Überzahl für den Gegner. Thomas Weißer konnte zwar eine Flanke noch abblocken, doch der Ball sprang einem Gegner vor die Füße; das 5:1 war die Folge. Nach einer Stunde Spielzeit durften aber die Alten Herren wieder ein Ausrufezeichen setzen. Till Däsch konnte den Ball aus Nähe der Torauslinie noch im Tor unterbringen. Die Hoffnung auf eine mögliche Wende währte jedoch nur kurz. TSV Schongau erhöhte nur zwei Minuten später durch einen satten Schuss aus 20 Metern auf 6:2. Kurz vor dem Ende ließ dann der Gastgeber endlich auch mal eine Chance liegen, doch dies war nicht das Ende. In der Schlussminute missglückte ein Versuch auf Abseitsstellen gründlich, was mit dem 7:2 zugleich Endstand bestraft wurde.

Die Alten Herren mussten sich letztlich trotz ordentlicher ersten Spielhälfte klar geschlagen geben. Die Strapazen des Vorabends waren allen Akteuren anzumerken und so fehlte mit zunehmender Spieldauer der läuferische Einsatz und die Konzentration, die zu vielen Fehlpässen führte. Doch der Hauptgrund des Spiels, einen schönen Tag mit viel Spaß zu verbringen ging voll auf. Einen großen Anteil daran hatte natürlich die tolle Gastfreundschaft des TSV Schongau sowie der knappe Sieg der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien, bei dem viele Spieler mehr als in der Partie schwitzten.

 

Mannschaft : Baltruschat, Däsch, Dittel, Funck, Ilgin, Kilian, Köcher, Läutzins, Lutz, Schütz, Tabor, Weißer.
Torschützen : 1:1 Weißer, 5:2 Däsch

 


Fr., 24.06.16 :  VfR Großostheim -  SG AH - Umstadt          abgesagt

 

Das Jahr ist um eine weitere Spielabsage reicher. Doch für das Spiel bei VfR Großostheim bekam in diesem Fall die SG AH keine Mannschaft zusammen und musste somit selbst das Spiel absagen.

 

 

Fr., 17.06.16 :  SG AH - Umstadt  -  Viktoria Klen-Zimmern          2:3 (0:2)

Am Freitagabend verloren die Alten Herren ihr Heimspiel im Ludwig-Wedel-Stadion gegen Viktoria Klein-Zimmern mit 2:3.
Bereits in der ersten Spielhälfte geriet die SG AH mit 0:2 in Rückstand. Nachdem kurz nach der Pause das 0:3 fiel, schien das Spiel entschieden. Doch die SG AH gab sich nicht auf und konnte mit zwei Treffern das Spiel nochmals spannend machen, für einen Punktgewinn reichte es jedoch nicht.

 

Mannschaft : Diken, Dittel, Forschler, Fuchs, Funck, Hock, Ilgin, Kilian, Köcher, Läutzins, Oberle, Reeh, Schult, Schütz, Weißer.
Torschützen : 1:3 Ilgin, 2:3 Ilgin

 

 
Sa., 11.06.16 :  SC Steinberg  -  SG AH - Umstadt          0:1 (0:0)

Endlich mal wieder ein Sieg ! Und dann auch noch ohne Gegentor !

Nachdem die letzten drei Großfeldspiele abgesagt wurden und das letzte Spiel genau einen Monat her war, gelang den Alten Herren ein knapper 0:1-Auswärtserfolg bei SC Steinberg.
Die SG AH präsentierte sich an diesem Tag als geschlossene Mannschaft. Der Gastgeber übernahm von Beginn an das Kommando, doch die Alten Herren spielten gut geordnet und konnten so die meisten Angriffe des Gegners abwehren. Selbst gelang offensiv nur wenig, da die Spieler meist in der Defensivarbeit gebunden waren, weswegen in der ersten Spielhälfte nur eine gefährliche Offenisvaktion heraussprang, die jedoch nicht zum Ziel führte. SC Steinberg konnte aus ihrem Übergewicht mit drei sehr guten Chancen aufwarten. In diesen Situationen war jedoch Schlussmann Andreas Schütz mit starken Paraden zur Stelle.
In der zweiten Spielhälfte blieb der Gastgeber zwar überlegen, doch nun konnten Großchancen vermieden werden. Zudem brachten frische Kräfte etwas mehr Schwung ins Spiel, sodass die Abwehr weiterhin super dagegen hielt. Die SG AH konnte sich nun auch offensiv etwas besser zeigen und hatte mit einem Freistoß von Ralf Jünger eine Möglichkeit. Knapp zehn Minuten vor dem Ende gelang das Tor des Tages. Sven Schönemann gelang mit einem tollen Schuss aus ca. 25 Metern, der über den gegnerischen Torwart perfekt im Tor landete, das 0:1. Danach zogen sich die Alten Herren noch etwas weiter zurück und brachten die knappe Führung mit einer tollen Mannschaftsleistung über die Zeit.
Endlich belohnten sich die Alten Herren mal für eine tolle kämpferische Leistung mit fast perfekter Chancenauswertung. So muss die Mannschaft auftreten !
 
Mannschaft : Baltruschat, Dittel, Forschler, Fuchs, Funck, Heil, Hock, Jung,  Jünger, Läutzins, Lutz, Oberle, Schönemann, Schütz, Weißer.
Torschütze : 0:1 Schönemann
 
 

Sa., 04.06.16 :  Ü40-Kreismeisterschaft in Groß-Bieberau     -     4. Platz

Lediglich vier Mannschaften nahmen bei der diesjähriger Ü40-Kreismeisterschaft in Groß-Bieberau teil. So wurde in einer Gruppe im System Jeder-gegen-Jeden der Sieger ermittelt.
Die SG AH - Umstadt ging sicherlich als Außenseiter in das Turnier, doch gleich das erste Spiel war schon enttäuschend. Gegen SG Ueberau setzte es eine deutliche 1:8-Schlappe. Im weiteren Turnierverlauf konnten sich die Alten Herren zwar besinnen, doch zu einem Punktgewinn sollte es nicht reichen. Im zweiten Spiel behielt SV Groß-Bieberau mit 0:1 die Oberhand, ehe die Mannschaft im letzten Spiel sich SV Münster mit 1:3 geschlagen geben musste.
So sprang letztlich nur der 4. Platz heraus. Aber immerhin stellte sich die SG AH dieser Herausforderung, auch wenn das Ergebnis sicherlich nicht zufriedenstellend war.
 

Mannschaft : Baltruschat, Däsch, Fuchs, Funck, Ilgin, Jünger, Oberle, Weißer.
 
SG Ueberau
 -  SG AH - Umstadt
8:1
                        
Torschütze : Ilgin
    


SG AH - Umstadt
 -  SV Groß-Bieberau
1:0

    


SV Münster
 -  SG AH - Umstadt
3:1

Torschütze : Fuchs

 

 

Mi., 25.05.16 :  SG AH - Umstadt  -  SG Sandbach          abgesagt

Und es ist weiterhin verhext. Momentan finden einfach keine Spiele mehr statt, da die gegnerischen Vereine keine Mannschaften mehr stellen können. Dies ist sehr ärgerlich, schließlich haben sich die Abteilungsleiter vor der Saison große Mühe gegeben den umfassenden Spielplan zu erstellen. Mit SG Sandbach sagte nun eine weitere Mannschaft ab. Nicht nur das für den 25.05.16 geplante Heimspiel, sondern auch schon das Rückspiel, das am 29.06.16 in Sandbach hätte stattfinden sollen, wurde abgesagt. Stattdessen werden die Alten Herren nun am Mittwoch, den 25.05.16, in Klein-Umstadt trainieren und hoffen, dass die nächsten Spiele stattfinden werden.
 
 

Fr., 20.05.16 :  SG AH - Umstadt  -  TSV Höchst          abgesagt

 

Dieses Jahr verläuft bisher sehr enttäuschend, denn auch das Spiel gegen TSV Höchst musste kurzfristig vom Gegner abgesagt werden. So früh in dem Jahr war es bereits die fünfte gegnerische Absage.

 

 

Fr., 13.05.16 :  SG AH - Umstadt  -  SC Hassia Dieburg          abgesagt

 

Leider wurde auch dieses Spiel frühzeitig abgesagt. In diesem Jahr war es bereits das vierte Mal, dass der Gegner wegen Spielermangel das Spiel absagen musste.

 


Mi., 11.05.16 :  SG AH-Otzberg  -  SG AH - Umstadt          3:2 n.E. (0:0 / 0:0)

 

Das AH-Kreispokalhalbfinale bei SG AH-Otzberg stellte die Alten Herren vor einige Fragezeichen. Zum Jahresauftakt konnte gegen diesen Gegner noch klar gewonnen werden, so war man gespannt, ob der Gastgeber an diesem Abend mit einer besseren Mannschaft antrat. Das aber noch größere Fragezeichen waren die Alten Herren selbst. In den letzten Spielen ließen sie jegliche Konstanz vermissen. Es war allen Beteiligten klar, dass die Mannschaft nur Erfolg haben konnte, wenn sie sich geschlossen präsentieren und den Ball im Spielaufbau besser kontrollieren würde.

Die erste Frage war schnell gelöst. Der Gastgeber spielte in einer deutlich besseren Besetzung, fast einer komplett anderen Mannschaft. Doch dies und auch ein nicht abgestreuter Platz, auf dem keinerlei Linien zu erkennen waren, sowie ein stumpfer sehr hoher und unebener Rasen motivierten die SG AH. Zunächst war der Gegner etwas besser im Spiel, doch die Alten Herren fanden schnell ihre defensive Ordnung und schafften es auch, den Ball länger in den eigenen Reihen zu halten. Das dies kein Freundschaftsspiel war, zeigte sich sobald. So wurde konsequent in die Zweikämpfe gegangen. Als die SG AH einmal unaufmerksam war, erspielte sich der Gastgeber die erste gute Chance. Nach einem Pass in die Schnittstelle war ein gegnerischer Spieler frei durch, wurde im letzten Moment aber noch gestört, sodass es beim 0:0 blieb. Im Anschluss fanden die Alten Herren immer besser ins Spiel und konnten nun auch spielerisch überzeugen. Während der Gegner es meist nur mit langen Bällen auf die Stürmer versuchte, die jedoch von Uwe Scharkopf und dem ganz starken Thomas Weißer konsequent bewacht und ausgeschaltet wurden, zeigte die SG AH phasenweise gute und schnelle Kombinationen. So ergaben sich auch Möglichkeiten. Die beste Chance hatte Lutz Reeh, der nach einem Pass vom Gegner frei vor dem Tor viel zu hektisch abschloss. Ralf Jünger zeigte sich ebenfalls gefährlich, doch seine Schüsse wurden vom hervorragenden Torwart abgewehrt. Leider übersah der Schiedsrichter bei einem Konter ein klares Handspiel des letzten Mannes. Ralf Jünger wäre frei durch gewesen, doch so war SG AH-Otzberg am Ball.

In der zweiten Spielhälfte wurde die Überlegenheit der SG AH immer deutlicher. Während den Gastgebern immer mehr die Luft ausging, konnten die Alten Herren richtig Druck erzeugen. Doch hier fehlte das nötige Glück. Nach einem Schuss von Christian Läutzins aus dem Gewühl, parierte der gegnerische Torhüter sensationell. Auch bei teils sehr schönen Pässen in die Schnittstelle war dieser immer wieder einen Schritt früher am Ball. Und wenn der Torwart mal nicht direkt den Ball abfing, fehlte der SG AH immer ein Tick, so auch bei einer guten Chance für Thomas Weißer, der jedoch nicht mehr mit dem Kopf an eine Hereingabe herankam. Da die Defensive in der gesamten zweiten Spielhälfte einen tollen Job machte und kaum etwas anbrennen ließ, sollte die Verlängerung eine Entscheidung bringen.

Die Alten Herren begannen in dieser forsch und setzten den schon auf Zeit spielenden Gegner unter Druck. Mit weiterhin gutem Passspiel kamen die Alten Herren immer wieder an den gegnerischen Strafraum, dort war jedoch meist Endstation. Trotzdem konnte sich nochmals eine gute Chance herausgespielt werden, Manfred Ilgin scheiterte jedoch einmal mehr am Torwart. Im zweiten Teil der Verlängerung entwickelte sich dann ein unansehnliches Spiel. Beide Mannschaften schlugen den Ball nur noch schnell nach vorne. Chancen und Ballbesitz gab es somit kaum und so musste nun - wie schon im Viertelfinale - das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

Hier sollte der SG AH das Glück fehlen. Zunächst verwandelte Stefan Baltruschat den ersten Elfmeter souverän zum 0:1. Schlussmann Andreas Schütz war beim ersten Elfmeter des Gegners am Ball, konnte das 1:1 aber nicht verhindern. Der stark spielende Manuel Ortiz scheiterte nun mit seinem Versuch. Nachdem auch der Gastgeber scheiterte, verpasste Lutz Reeh mit einem schwachen Schuss die Führung. SG AH-Otzberg ging jetzt mit 2:1 in Führung, die sofort durch einen überlegten Abschluss von Ralf Jünger gekontert wurde. Doch auch der nächste Elfmeter war drin und so musste Andreas Schütz beim Stande von 3:2 an den Punkt. Ihm fehlte aber das Glück. Sein Schuss wurde vom Torwart an den Innenpfosten gelenkt. Von dort sprang der Ball zurück ins Feld und so war das Halbfinalaus besiegelt.

Trotz der Niederlage zeigten die Alten Herren eine sehr gute Leistung und waren das bessere Team, was auch vom Gegner anerkannt wurde. Die SG AH musste an diesem Tag aber respektieren, dass der gegnerische Torwart mit einer bärenstarken Leistung das Spiel entschied. Dennoch kann das Team auf dieser Leistung aufbauen, denn defensiv wurde sehr gut gearbeitet und im Spielaufbau wurde endlich mal etwas ruhiger agiert, sodass die Bälle länger gehalten werden konnten. Mal sehen wie sich die Mannschaft nur zwei Tage später gegen SC Hassia Dieburg schlagen wird.

 
Mannschaft : Baltruschat, Dittel, Forschler, Funck, Hammermeister, Ilgin, Jünger, Köcher, Läutzins, Lutz, Ortiz, Reeh, Scharkopf, Schütz, Weißer, Zimmer.
Elfmeter : 0:1 Baltruschat, 2:2 Jünger

 

 

Sa., 30.04.16 :  SG AH - Umstadt  -  SV Münster          0:5

  
Mannschaft : Baltruschat, Brandenburg, H., Dittel, Fuchs, Funck, Hock, Ilgin, Köcher, Oberle, Reeh, Scharkopf, Schütz, Wolter.

 

Sa., 23.04.16 :  SG AH - Umstadt  -  TSV Pfungstadt          abgesagt

 

Leider musste bereits das dritte Spiel in diesem Jahr abgesagt werden. Der Gast aus Pfungstadt gab frühzeitig Bescheid, dass sie nicht antreten können.

 

Mi., 20.04.16 :  SG AH - Umstadt  -  DJK Viktoria Dieburg          4:1 n. E. (0:0 / 0:0)

 

Dank eines ganz knappen Pokalerfolgs im Ludwig-Wedel-Stadion gegen DJK VIktoria Dieburg zogen die Alten Herren ins Pokalhalbfinale ein. In einem umkämpften Spiel hatte die SG AH letztlich im Elfmeterschießen das bessere Ende auf ihrer Seite.

Nach einer kurzen Abtastphase übernahm die SG AH zu Beginn die Spielkontrolle. Durch frühes Stören wurde das Spiel in die gegnerische Hälfte verlagert, doch zu Chancen kam man noch nicht. Die Flanken fanden keine Abnehmer und die Distanzschüsse waren noch nicht zwingend genug. Nach etwas mehr als einer viertel Stunde hatte nun auch der Gast seine erste Chance. Nach einem unnötigen Fehler des Liberos spielte der Gegner seine Chance aber nicht gut aus. Doch plötzlich schlichen sich immer mehr Abspielfehler und einfache Ballverluste in das Spiel der Alten Herren ein, wodurch DJK Viktoria Dieburg förmlich eingeladen wurde. Der Gast zeigte sich in diesen Situationen aber auch nicht auf der Höhe und so blieb es beim 0:0. Die SG AH konnte jedoch kaum Druck erzeugen, da der Ball viel zu lange gehalten und meist nur lange Bälle geschlagen wurden, wodurch kein geordneter Spielaufbau möglich war. So waren es Fernschüsse, die aber den gegnerischen Torwart vor keinerlei Probleme stellten. Nach einer halben Stunde wurde das Spiel wieder etwas besser. Nach einer scharfen Flanke von Till Däsch war der Gegner ganz knapp vor Holger Fuchs am Ball; kurz darauf ging ein Schuss von Ralf Jünger vom Strafraumeck nur knapp über das Tor. Direkt vor der Pause musste man nochmals die Luft anhalten, nachdem DJK Viktoria Dieburg nach einem katastrophalen Fehlpass eine gute Chance bekam. Hier zeigte sich Schlussmann Andreas Schütz hellwach und sorgte somit für den 0:0-Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Spielhälfte war es erneut die SG AH, die mehr vom Spiel und auch die ersten Chancen hatte. In der 40. Minute bekam Günter Forschler gleich zwei Möglichkeiten zur Führung. Zunächst kam er im Strafraum zum Schuss. Dieser war jedoch zu zentral und dadurch ungefährlich. Kurz darauf war nach einer weiteren scharfen Hereingabe von Till Däsch erneut der gegnerische Torwart knapp vor Holger Fuchs am Ball. Dieses Mal wehrte dieser aber den Ball direkt vor die Füße von Günter Forschler ab. Günter Forschler wurde davon aber überrascht und zudem noch bedrängt, sodass der Ball knapp am Tor vorbei ging. Nun sorgte Abwehrspezialist Thomas Weißer für ein Highlight. Trotz starker Bedrängnis in Nähe des eigenen Tors brachte er einen wichtigen Pass per Tunnel an den Mann. Dies war es nun aber auch, denn plötzlich waren die Alten Herren wieder zu unaufmerksam und so konnte sich der Gast einige Chancen erspielen. In den folgenden zehn Minuten kam DJK Viktoria Dieburg zu drei sehr guten Möglichkeiten. Hier hatte die SG AH großes Glück, nicht in Rückstand geraten zu sein. Erst fünf Minuten vor dem Ende kamen die Alten Herren wieder besser ins Spiel und hatten nun auch die Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Nach einer Ecke von Ralf Jünger köpfte Manfred Ilgin knapp über das Tor. Kurz darauf tankte sich Michael Dittel gegen zwei Gegenspieler durch und wurde erst knapp vor dem Strafraum vom dritten Gegner per Foul gestoppt. Manuel Ortiz legte sich den Ball für den Freistoß zurecht, doch zielte er zu genau. Der Ball ging leider nur an die Latte, sodass das Spiel in die Verlängerung ging.

Diese war sehr ereignisarm. So kam vom Gast nun kaum noch etwas und auch der SG AH war der Kräfteverschleiß anzumerken. Eine Chance hatten die Alten Herren im ersten Abschnitt der Verlängerung aufzuweisen. Nach einer erneuten Ecke stand Manfred Ilgin nach Aussage von Sven Schönemann "wie Thomas Müller ganz frei im Strafraum", doch der Kopfball verfehlte in dieser Situation sein Ziel; also doch nicht Thomas Müller.

In der zweiten Hälfte der Verlängerung hätte die SG AH das Spiel entscheiden können wenn nicht sogar müssen. Nach langen Bällen ergaben sich jeweils gute Chancen. Ein Schuss im Strafraum in die Mitte von Ralf Jünger ging ganz knapp an zwei SG AH-Akteuren vorbei. Kurz darauf wurde ein Schuss von Michael Dittel gerade noch abgeblockt. Der Gast zeigte sich nun ebenfalls nach einem langen Ball gefährlich, doch Arne Oberle konnte die Situation gerade noch klären und so musste das Elfmeterschießen die Entscheidung bringen.

Da es mittlerweile dunkel geworden ist, wurde das Elfmeterschießen auf den Flutlichtplatz verlegt. Till Däsch von einem Schluck Bier gestärkt trat als erster Akteur an und verwandelte ganz sicher zum 1:0. Schlussmann Andreas Schütz konnte nun seine Stärke ausspielen und den ersten Elfmeter von DJK Viktoria Dieburg parieren. Sven Schönemann legte zum 2:0 nach, obwohl der gegnerische Torwart den Ball noch berührte. Nachdem der Gast auch seinen zweiten Elfmeter vergab, gelang Arne Oberle in souveräner Manier das 3:0. Im Anschluss musste sich auch Andreas Schütz erstmals und ganz knapp geschlagen geben. Doch dies machte nichts aus, denn Ralf Jünger sicherte mit einem präzisen Schuss den 4:1-Erfolg der Alten Herren.

Durch den glücklichen Sieg qualifizierte sich die SG AH für das Pokalhalbfinale. Dieses wurde bereits ausgelost und soll schon am kommenden Mittwoch, den 27.04.16, bei SG AH-Otzberg ausgetragen werden. Gegen diesen Gegner konnten die Alten Herren vor gut sechs Wochen in ihrem ersten Großfeldspiel des Jahres noch klar mit 0:6 gewinnen, doch wird nun sicher ein ganz anderer Gegner auf die Alten Herren warten. Es wird sicherlich ein spannender Kampf um den Einzug ins Finale.

 

Mannschaft : Baltruschat, Däsch, Diken, Dittel, Forschler, Fuchs, Ilgin, Jünger, Köcher, Lutz, Oberle, Ortiz, Scharkopf, Schönemann, Schütz, Weißer.
Elfmeter : 1:0 Däsch, 2:0 Schönemann, 3:0 Oberle, 4:1 Jünger

 

 

Sa., 16.04.16 :  SG AH - Umstadt  -  SV Rück-Schippach          abgesagt

 

Das erste Heimspiel des Jahres musste leider ausfallen, da der Gast aus Rück-Schippach keine Mannschaft zusammen bekam und das Spiel somit frühzeitig absagte.

 

 

Sa., 09.04.16 :  SC Hassenroth  -  SG AH - Umstadt          3:2 (3:0)
 

Nach der knappen Niederlage im letzten Spiel bei FV Eppertshausen fuhren die durch einige Ausfälle umgekrempelten Alten Herren dennoch optimistisch nach Hassenroth. Hier wollte sich die SG AH als Mannschaft präsentieren und so einen Sieg erringen.
Das Spiel verlief jedoch alles andere als nach Wunsch. Die Alten Herren mussten bereits in den Anfangsminuten einen Rückstand hinnehmen. Nach einem technischen Fehler sprang der Ball an die Hand uns so bekamen die Gastgeber einen Freistoß aus 20 Metern zugesprochen. Dieser wurde überragend zum 1:0 verwandelt. Der Ball flog über die Mauer direkt in den Winkel und so war es nicht überraschend, dass sich weder Heim- noch Gastspieler bewegten, denn der Ball war leider zu schön und unhaltbar. Der frühe Rückstand war Gift für das Spiel der SG AH. Gegen nun sehr defensive Gastgeber konnten sich kaum gute Chancen erspielt werden, viel zu früh wurden die Bälle verloren. Und dann staunten nochmals alle Akteure auf dem Platz. Nach einem Pass von SC Hassenroth in die Spitze war Uwe Scharkopf vor seinem Gegenspieler am Ball und beförderte diesen ins Seitenaus. Zur Überraschung aller zeigte der Schiedsrichter auf den Elfmeterpunkt. Keiner wollte dies wirklich wahrhaben, trotzdem wurde dieser ausgeführt und zum 2:0 genutzt. Dies war der Genickschlag für die Alten Herren. Offensiv gelangen lediglich zwei gute Aktionen, bei denen der Abschluss zu ungenau war. In der Defensive gab es für den Gegner zu viel Platz, sodass nach einer weiteren Standardsituation die SG AH beim 3:0 sogar freundliche Unterstützung bot. Mit erregten Gemütern ging es dann endlich in die Halbzeitpause.
In den ersten Minuten der zweiten Spielhälfte passierte zunächst kaum etwas. Die SG AH konnte gegen die sehr defensiv agierenden Gastgeber nur wenig ausrichten. Erst nach zehn Minuten änderte sich das Spiel. Die Alten Herren kamen mehr über das zentrale Mittelfeld und machten dann über die Außen Druck. Sogleich ergaben sich auch gute Chancen. Nachdem eine präzise Flanke zunächst noch ausgelassen wurde, konnte Holger Fuchs wenig später nach einem Querpass in die Mitte zum 3:! einschieben. Die SG AH blieb am Drücker und erspielte sich weiter Chancen, während SC Hassenroth den Ball eigentlich nur noch nach vorne schoss, womit die Alten Herren keinerlei Probleme hatten. Schlussmann Andreas Schütz musste im zweiten Spielabschnitt nicht wirklich eingreifen, lediglich zwei Schüsse gingen am Tor vorbei. Nach einer weiteren guten Kombination gelang Mathias Neumann der 3:2-Anschlusstreffer. Im weiteren Spielverlauf sollte es aber nicht mehr zum Ausgleich reichen. Entweder übersah der Schiedsrichter ein klares Foulspiel im Strafraum oder die SG AH vergab sehr gute Möglichkeiten. Alleine in drei Situationen hätte ein weiterer Treffer fallen können, doch wollte der Ball einfach nicht mehr ins Tor, sodass die völlig unnötige Niederlage besiegelt war.
Natürlich kann sich die Mannschaft nun hinstellen und dem Schiedsrichter, sicherlich einer der Parteiischsten und Schwächsten der letzten Jahre, die Schuld geben, doch dies wäre nur ein kleiner Teil der Wahrheit. Die SG AH fand insbesondere im ersten Abschnitt keine Ordnung und erspielte sich gegen einen harmlosen Gegner kaum nennenswerte Chancen. In Halbzeit zwei wurden dann einige Großchancen vergeben, wodurch der Rückstand nicht mehr gedreht werden konnte. Einmal mehr zeigte sich, dass die Alten Herren auch gegen die schwächsten Teams verlieren können. Es gilt nun zwingend eine Ordnung im Spiel zu finden, sonst kann auch dieses Jahr eine negatives werden.
 

Mannschaft : Diken, Dittel, Fuchs, Funck, Hammermeister, Heil, Hock, Läutzins, Lutz, Neumann, Reeh, Scharkopf, Schütz, Weißer, Zimmer.
Torschütze : 3:1 Fuchs, 3:2 Neumann
 
 

Sa., 02.04.16 :  FV Eppertshausen  -  SG AH - Umstadt         2:1 (1:0)
 
Nach Ostern hatten die Alten Herren eine schwere Aufgabe vor der Brust. Es ging nach Eppertshausen, eine der Topmannschaften im Kreis Dieburg. Zwar gab es in den letzten Jahren überwiegend Niederlagen, doch meist konnte die SG AH sehr gut dagegen halten und wurde dann von den cleveren Gegnern für kleine Fehler hart bestraft.
Die Alten Herren fanden sehr gut in die Partie und konnten sogar die erste sehr gute Chance verbuchen. Nach einer Flanke von der linken Seite, konnte diese in der Mitte angenommen werden. Beim Abschluss wurde jedoch zu lange gezögert, sodass im letzten Moment noch ein gegnerischer Spieler den Ball wegspitzeln konnte. Im Anschluss zeigten sich die Alten Herren allerdings etwas zu unsortiert. So war der Abstand zwischen Defensive und Offensive zu groß. Gepaart mit der Passungenauigkeit gelang somit kein ordentlicher Spielaufbau. Nur einmal zeigte sich die SG AH im ersten Abschnitt noch gefährlich, doch ein Fernschuss von Ralf Jünger ging am Tor vorbei. Den sich bietenden Platz im Mittelfeld nutzte FV Eppertshausen routiniert aus und erspielte sich so einige Chancen. Mit dem 1:0-Halbzeitstand waren die Alten Herren dabei noch gut bedient.
Im zweiten Spielabschnitt konnte sich jedoch gesteigert werden. Die Mannschaft stand wesentlich kompakter und machte es damit dem Gastgeber nicht mehr so einfach, sich Großchancen zu erspielen. Da auch das Passspiel immer besser wurde, ergaben sich endlich auch wieder Chancen für die SG AH. Nach einer Flanke reagierte der gegnerische Torhüter jedoch gegen Arne Schult sehr gut. Desweiteren konnte mit Standardsituationen immer wieder für Gefahr gesorgt werden. Der Ausgleich sollte jedoch nicht gelingen, stattdessen legten die immer wieder gefährlichen Gastgeber nach und erhöhten auf 2:0. Knapp zehn Minuten vor dem Ende gelang den Alten Herren dann aber der verdiente Anschlusstreffer. Nach einem kurz ausgeführten Eckball und anschließender Flanke wuchtete Lutz Reeh den Ball unhaltbar per Kopf in die Maschen. Dadurch keimte nun nochmals Hoffnung auf, vielleicht doch noch ein Unentschieden zu erreichen. Dies wäre sogar fast gelungen. Kurz vor dem Ende konnte ein Spieler der Gastgeber einen Eckball jedoch gerade noch vor dem zum Einköpfen bereitstehenden Manfred Ilgin abfälschen, wodurch es beim knappen Sieg für FV Eppertshausen blieb.
Über das gesamte Spiel betrachtet ging die knappe Niederlage in Ordnung, da der Gastgeber die reifere Mannschaft war. Bei einigen Alten Herren zeigte sich die Frühjahrsmüdigkeit noch in voller Blüte und so war die SG AH insbesondere in der Offensive nicht zwingend genug, um eine solch gute Mannschaft mehr in Bedrängnis bringen zu können.
  

 

Mannschaft : Baltruschat, Däsch, Diken, Dittel, Funck, Ilgin, Jünger, Köcher, Lutz, Oberle, Ortiz, Reeh, Scharkopf, Schult, Weißer.
Torschütze : 2:1 Reeh
 
 

Sa., 19.03.16 :  KSG Georgenhausen  -  SG AH - Umstadt          abgesagt

 

Das zweite Spiel der Freiluftsaison, ein Auswärtsspiel bei KSG Georgenhausen, wurde von den Gastgebern abgeagt. KSG Georgenhausen konnte für dieses Spiel nicht genügend Spieler aufbieten. Somit geht es erst nach Ostern mit dem schweren Spiel bei FV Eppertshausen weiter.

 

  

Sa., 12.03.16 :  SG AH-Otzberg  -  SG AH - Umstadt          0:6 (0:2)

 
Zum Jahresauftakt konnten die Alten Herren der SG AH - Umstadt bei SG AH-Otzberg einen deutlichen und ungefährdeten Erfolg feiern.
Von Beginn an übernahmen die Alten Herren das Kommando und zeigten sich deutlich laufstärker als der Gastgeber. Teilweise wurde der Ball auch sehr gut laufen gelassen und so ergaben sich früh schon Chancen. Die frühe 0:1-Führung war somit auch nicht überraschend. Nach einer Flanke von Manfred Ilgin nahm Christian Läutzins den Ball aus kurzer Distanz volley und überwindete damit den gegnerischen Torwart. Die SG AH kontrollierte weiter das Spiel, lief jedoch ein ums andere Mal gegen die aufrückende Abwehr ins Abseits. Nach knapp zwanzig Minuten legte man dann aber nach. Ralf Jünger, kurz zuvor eingewechselt, gelang mit seiner ersten Ballberührung das 0:2. Ein präziser Schuss von der rechten Strafraumgrenze ließ dem Torwart keine Chance. Auch defensiv machte die SG AH einen guten Job und ließ nur wenig zu. Der Gastgeber kam im ersten Spielabschnitt lediglich einmal gefährlich vor das Tor, hier konnte Dirk Köcher jedoch den Gegentreffer verhindern.
Die Alten Herren blieben auch im zweiten Spielabschnitt die überlegene Mannschaft, dennoch hatte der Gastgeber die erste Großchance zum Anschlusstreffer. Völlig frei vor dem Tor trat der Spieler jedoch über den Ball. Fast im Gegenzug nutzte die SG AH einen kapitalen Fehlpass aus. Till Däsch legte den Ball dann für Arne Schult auf und dieser sorgte für die Entscheidung. Dem Gegner verließen nun immer mehr die Kräfte und so hatte die SG AH leichtes Spiel. Nach frühem Attackieren bekam Till Däsch den Ball ganz frei im Strafraum und diese Chance ließ er sich nicht nehmen. Da der Gegner nun aufgrund von Verletzungen auch in Unterzahl spielen musste, dennoch immer offensiver agierte, reichten schnelle Pässe in die Spitze. Ralf Jünger nutzte diese Situationen eiskalt aus und traf noch zweimal ins gegnerische Tor. Mit etwas mehr Ruhe hätte das Ergebnis sogar noch höher ausfallen können. Allerdings hatten auch die Gastgeber noch eine Chance zum Ehrentreffer, doch die gut aufgelegte Defensive kam im letzten Moment noch dazwischen.
Der SG AH gelang somit ein lockerer Erfolg, der jedoch nicht überbewertet werden darf. In den kommenden Wochen trifft man auf starke Gegner und gegen diese ist eine Leistungssteigerung Pflicht. Doch zum Start ins Jahr war es eine gute Leistung und darauf sollte die SG AH aufbauen.

Mannschaft : Däsch, Dittel, Fuchs, Funck, Hammermeister, Ilgin, Jünger, Köcher, Läutzins, Lutz, Scharkopf, Schönemann, Schult, Weißer.
Torschützen : 0:1 Läutzins, 0:2 Jünger, 0:3 Schult, 0:4 Däsch, 0:5 Jünger, 0:6 Jünger

 

  

Sa., 27.02.16 :  AH-Tischtennisturnier in der Geiersberghalle

 
Am Samstag, den 27.02.16, trafen sich die Alten Herren zu einer außergewöhnlichen Tätigkeit. Nachdem in der Vorwoche bei der Winterwanderung die konditionellen Aspekte im Vordergrund standen, durften sich die Alten Herren nun mal wieder mit Bällen befassen. Allerdings waren an diesem Abend die Bälle deutlich kleiner. Deshalb war die Frage berechtigt, ob sie das schaffen würden. Schließlich haben sie ja schon mit den großen Bällen ihre Probleme.Die Aufgabe wurde jedenfalls in Angriff genommen und so trafen sich 13 Akteure zum Tischtennisturnier in der Geiersberghalle.
Ein extra Lob schon vor dem Turnier gab es für die Spieler Stefan Baltruschat, Thomas Weißer, Andreas Schütz und Arne Oberle, die für die flüssige Motivation sorgten.
Die Vorrunde wurde in zwei Gruppen mit je zwei Gewinnsätzen ausgetragen, wobei sich die  Besten jeder Gruppe für die Gewinnergruppe qualifizierten und dort den Gesamtsieger ausspielten, während die jeweils drei Schwächsten in der Verlierergruppe aufeinander trafen.
Bereits nach den ersten Runden deuteten sich einige Favoriten heraus, die gleich zu Beginn mit klaren Ergebnissen zu überzeugen wussten. In der Gruppe 1 entwickelte sich ein ganz harter Kampf um die Spitzenposition. Kein Spieler konnte alle seine Einzel gewinnen. Letztlich sicherte sich Andreas Schütz den Gruppensieg. Mit dem gleichen Punktekonto folgten Holger Fuchs und Stefan Baltruschat. Den letzten Platz in der Gewinnerrunde schnappte sich Markus Hock. In der Gruppe 2 konnte sich Christian Läutzins ganz klar durchsetzen. Thomas Klose und Arne Oberle folgten ihm in die Gewinnerrunde.
Zum geheimen Matchwinner anvancierte nun Dirk Kilian. Aufgrund einer Verletzung konnte er nicht an dem Turnier teilnehmen, doch mit der Essensbestellung rettete er vielleicht Leben.
Die Ergebnisse wurden nun in die Endrunde übernommen, sodass die Akteure nun nur noch drei bzw. vier Spiele hatten. Zwar kam dies nicht bei allen an, doch dadurch wurde ein weiterer Kasten erspielt, als Stefan Baltruschat gegen Markus Hock einen Satz mit 11:0 gewann, obwohl sie schon in der Gruppenphase aufeinander trafen. Unterdessen wurde es auch in den Gruppen äußerst spannend. Christian Läutzins verpasste durch eine knappe 1:2-Niederlage gegen Holger Fuchs die Entscheidung, sodass dieser im letzten Spiel gegen Arne Oberle die große Chance auf den Turniersieg hatte. In der Trostrunde war es ebenfalls sehr spannend. Mathias Lutz konnte sich hier aufgrund des direkten Vergleiches gegen Thomas Weißer durchsetzen. Tobias Dittel, Michael Dittel, Felix Klose und Klaus Funck kamen auf die folgenden Plätze. Und so kam es, wie keiner rechnen konnte. Das allerletzte Match des Abends zwischen Holger Fuchs und Arne Oberle sollte das Turnier entscheiden. In zwei ganz knappen Sätzen setzte sich schließlich Holger Fuchs durch und sicherte sich somit den Titel knapp vor Stefan Baltruschat und Christian Läutzins.

Endstand:

  Platz
  Name
  1.
  Fuchs
  2.
  Baltruschat
  3.
  Läutzi
  4.
  Oberle
  5.
  Klose
  6.
  Schütz
  7.
  Hock
  8.
  Matsch
  9.
  Tommy
  10.
  Dittel
  11.
  Felix
  12.
  Little Dittel
  13.
  Klaus
 
  

Sa., 13.02.16 :  TSV Klein-Umstadt  -  SG AH - Umstadt          5:2 (2:1)

 
Um sich auf die Großfeldsaison vorzubereiten trafen die Alten Herren in einem Trainingsspiel mit TSV Klein-Umstadt II auf eine junge Aktivenmannschaft. Nachdem im letzten Jahr gegen diesen Gegner schon eine klare Niederlage hingenommen werden musste und die SG AH nach der Hallensaison erst am  Mittwoch wieder im Freien trainierte, war der Gegner klarer Favorit und das Augenmerk lag hauptsächlich darin, sich wieder an den großen Platz und das Springen des Balles zu gewöhnen. Die Alten Herren wollten sich aber gut schlagen und ein vernünftiges Ergebnis erzielen.
Am Ende stand eine 5:2-Niederlage zu Buche. Doch die SG AH hielt phasenweise gut mit, ging durch ein Eigentor sogar in Führung und konnte das Spiel in der zweiten Halbzeit durch Manfred Ilgin wieder ausgleichen, ehe der Gegner nochmals zurückschlagen konnte.

 

Mannschaft : Däsch, Dittel, Effenberger, Fuchs, Funck, Hock, Ilgin, Jünger, Kilian, Köcher, Kretzschmar, Lutz, Scharkopf, Schult, Schütz, Weißer.
Torschützen : 0:1 Eigentor, 2:2 Igin

 

 

Sa., 06.02.16 :  AH-Fastnachtskick
 


Am Samstag, den 06.02.16, war es wieder soweit. Die Abteilung der Alten Herren traf sich im Ludwig-Wedel-Stadion zu ihrem Fastnachtskick, bei dem auch die Kinder mitspielen durften. Beim offensiv geführten Schlagabtausch, bei dem wie gewohnt der Spaß im Vordergrund stand, war dann auch sofort das ungewohnt niedrige Durchschnittsalter zu erkennen, den teilweise wurde Gegenpressing in Perfektion dargeboten; leider war in diesen Situationen nie ein Alter Herr dabei, sodass auf dieses Konzept wohl nicht in der kommenden Freiluftsaison zurückgegriffen werden kann. Die Abwehrreihen ließen es an diesem Tag auch lockerer angehen und so trennten sich beide Teams nach unkonventionellen drei Dritteln mit 111:111.

 

 

Mi., 20.01.16 :  Trainingsdurchmarsch !


Einen souveränen Abend lieferten Dirk Kilian, Thomas Klose, Christian Läutzins und Mark Rainals beim Hallentraining in Rödermark ab. Mit sechs Siegen aus sechs Spielen gelang ihnen dank einer starken Defensive ein beeindruckender Trainingsdurchmarsch, über den sicherlich auch in Zukunft noch geredet werden wird.


Sa., 16.01.16 :  AH-Hallenturnier von KSG Georgenhausen     -     3. Platz


 
Nach der guten Leistung beim eigenen Hallenturnier wollten die Alten Herren ihre Hallensaison auch beim Turnier in Georgenhausen erfolgreich beenden. Insgesamt sieben Mannschaften nahmen beim Turnier teil und so wurde in einer Gruppe im Modus "Jeder-gegen-Jeden" der Turniersieger bestimmt.
Die SG AH erwischte einen guten Start und konnte das erste Spiel gegen FV Eppertshausen gleich mit 2:0 gewinnen. Nachdem anschließend ein 0:0-Unentschieden gegen DJK SSG Darmstadt erkämpft wurde, war ein guter Turnierstart gelugen. Im dritten Spiel gegen KSG Georgenhausen II ließen die Alten Herren ein weiteres Unentschieden folgen. Dieses Mal konnte ein 0:1-Rückstand noch egalisiert werden. Die SG AH musste dann im folgenden Spiel die erste Niederlage hinnehmen. Trotz Führung musste man sich KSG Georgenhausen I mit 1:2 geschlagen geben. Die Niederlage hatte jedoch einen faden Beigeschmack, da der Gastgeber mit einer viel zu harten Gangart überraschte und der Schiedsrichter dies zuließ. Somit hatte die Mannschaft mit fünf  Punkten aus vier Spielen eine ausgeglichene Bilanz aufzuweisen. Im Spiel gegen GSV Gundernhausen gelang den Alten Herren der zweite Sieg, erneut ein 2:0-Erfolg. Somit hatten sie vor dem letzten Spiel gegen Viktoria Klein-Zimmern noch die Chance auf den zweiten Platz. Allerdings reichte es hier nur zu einem 1:1-Unentschieden, wodurch der 3. Platz heraussprang.
Bei nur einer Niederlage und einem erneut guten 3. Platz war auch dieses Turnier ein Erfolg. Die Alten Herren schließen somit eine sehr gute und erfolgreiche Hallensaison ab. In dieser wurden sie bei vier Turnieren einmal Zweiter und zweimal Dritter !
So darf es nun auch gerne in der Freiluftsaison weitergehen !
  
Mannschaft : Däsch, Dittel, Funck, Ilgin, Jünger, Kilian, Neumann, Ortiz, Schütz, Schult.
 
FV Eppertshausen
 -  SG AH - Umstadt
0:2
                        
Torschützem : 0:1 Ilgin, 0:2 Dittel
    


DJK SSG Darmstadt
 -  SG AH - Umstadt
0:0

    


SG AH - Umstadt
 -  KSG Georgenhausen II
1:1
Torschütze : 1:1 Ortiz
    


KSG Georgenhausen I
 -  SG AH - Umstadt
2:1

Torschütze : 0:1 Ilgin
    


SG AH - Umstadt
 -  GSV Gundernhausen
2:0

Torschützen: 1:0 Jünger, 2:0 Däsch




SG AH - Umstadt
 -  Viktoria Klein-Zimmern
1:1

Torschütze : 1:1 Jünger
 
Endstand:
 

Platz Mannschaft Spiele Punkte Tore +/-
  1. KSG Georgenhausen I
6
12
7:3
+4
  2. KSG Georgenhausen II
6
10
4:3
+1
  3. SG AH - Umstadt
6
9
7:4
+3
  4. FV Eppertshausen
6
8
4:4
0
  5. DJK SSG Darmstadt
6
8
3:3
0
  6. Viktoria Klein-Zimmern
6
6
3:4
-1
  7. GSV Gundernhausen
6
4
1:7
-6
 
 
Sa., 09.01.16 :  AH-Hallenturnier der SG AH - Umstadt     -     3. Platz


Beim eigenen Hallenturnier konnten sich die Alten Herren mit einem guten 3. Platz rehabilitieren.
Die Mannschaft zeigte durchweg gute Leistungen und gewann vier von fünf Spielen. Im Halbfinale musste man sich allerdings knapp im Neunmeterschießen geschlagen geben. Gegen FC Raibach gelang hier kein Treffer und so verlor die SG AH mit 0:2.
In der Gruppenphase konnten SG Heubach-Wiebelsbach, TV Semd und TSV Richen besiegt werden. Im Spiel um Platz drei sicherten sich die Alten Herren mit einem souveränen 6:0-Erfolg erneut gegen TV Semd den guten dritten Platz.

Mannschaft : Däsch, Diken, Funck, Ilgin, Jünger, Köcher, Läutzins, Rainals, Reeh, Weißer.

Gruppenspiele:


SG AH - Umstadt
 -  SG Heubach-Wiebelsbach
1:0
                        
Torschütze : 1:0 Ilgin
    


TV Semd
 -  SG AH - Umstadt
1:3

Torschützen : 0:1 Däsch, 0:2 Jünger, 1:3 Jünger
    


TSV Richen
 -  SG AH - Umstadt
2:3

Torschützen : 0:1 Ilgin, 0:2 Ilgin, 1:3 Läutzins
    


Halbfinale:
SG AH - Umstadt
 -  FC Raibach
0:0


nach Neunmeterschießen : 
0:2

Neunmeter: Jünger verscießt, Ilgin verschießt
    


Spiel um Platz 3:



SG AH - Umstadt
 -  TV Semd
6:0

Torschützen: 1:0 Däsch, 2:0 Ilgin, 3:0 Jünger, 4:0 Däsch, 5:0 Rainals, 6:0 Jünger

Endstand:

  Platz   Mannschaft
  1. PSV Groß-Umstadt
  2. FC Raibach
  3. SG AH - Umstadt
  4. TV Semd
  5. TSV Richen
  6. DJK Viktoria Dieburg
  7. SG Heubach-Wiebelsbach
  8. TSV Höchst


Sa., 02.01.16 :  AH-Hallenturnier von TSV Höchst  -  10. Platz

Kurz nach Neujahr gastierten die Alten Herren beim stark besetzten Hallenturnier in Höchst. Nach der zuletzt starken Leistung beim Hallenturnier von TSV Wiebelsbach wollte die SG AH fü die eine oder andere Überraschung sorgen, auch wenn man sicherlich zu den Underdogs zählte.
Das erste Spiel gegen TSV Hainstadt verlief allerdings ernüchternd. Die SG - AH konnte zwar sehr gut mithalten, doch wurde zweimal geschlafen, was sofort bestraft wurde. So musste die Mannschaft einen Rückstand hinterherlaufen. Dadurch entwickelte sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Die besseren Chancen waren aber klar auf Seiten der SG AH, doch konnten selbst die besten Chancen nicht genutzt werden. Immer wieder war beim starken gegnerischen Torwart Schluß. Erst kurz vor dem Ende gelang durch Michael Dittel der Anschlusstreffer. Mehr gelang jedoch nicht mehr.
Nicht besser machten es die Alten Herren in ihrem nächsten Spiel gegen Rot-Weiß Darmstadt. Erneut erspielte sich die Truppe die klar besseren Chancen, doch wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Der Gegner hatte seinerseits im gesamten Spiel nur zwei richtige Chancen, die aus leichten Ballverlusten der SG AH entstanden und eiskalt zum Sieg genutzt wurden.
Nach dieser Niederlage war der mannschaftliche Zusammenhalt gebrochen. Im Spiel gegen SV Laudenbach lagen die Alten Herren nach drei Minuten bereits mit 0:2 zurück, nachdem der Gegner zweimal mit zwei Spielern ganz frei vor Torwart Dirk Köcher auftauchte. In der Folge gelang überhaupt nichts. Die Ordnung wurde verloren, Chancen gab es keine und so war die SG AH am Ende mit dem 0:4 noch gut bedient.
Auch im letzten Gruppenspiel gegen SG Bad König/Zell zeigten die Alten Herren eine schwache Defensivleistung und ließen ihren Torwart Andreas Schütz bitter im Stich. So konnte der Gegner schnell in Führung gehen und diese auf 0:3 ausbauen, ehe Sven Kretzschmar das 1:3 gelang. Allerdings schlug SG Bad König/Zell wieder zurück und erhöhte auf 1:5. Timo Hammermeister gelang kurz vor dem Ende mit dem 2:5 lediglich Ergebniskosmetik.
Somit trafen die Alten Herren im Spiel um Platz 9 auf KSV Reichelsheim. Passend zum Abend wurde es auch hier dem Gegner zu einfach gemacht und wiederum ließ man beste Chancen ungenutzt. Einen frühen Rückstand konnte Timo Hammermeister noch ausgleichen. Die SG AH war dann klar am Drücker, lief jedoch in zwei Konter, sodass der 2:3-Treffer von Ralf Jünger nicht ausreichte.
Am Ende des langen Tages stand somit ein enttäuschender 10. Platz zu Buche. Interessant war, dass die SG AH gegen die beiden ersten der Gruppe, darunter der spätere Turniersieger, sehr gut mithielt und sogar mehr Chancen erspielte, danach aber völlig in sich zusammenfiel. Genau dies war sehr ärgerlich und machte das Turnier zu einer Enttäuschung. Wenigstens können sich die Alten Herren in der nächsten Woche beim eigenen Hallenturnier bereits rehabilitieren.
 
Mannschaft : Brandenburg, H., Dittel, Fuchs, Hammermeister, Jünger, Köcher, Kretzschmar, Läutzins, Lutz, Schütz.

Gruppenspiele:


SG AH - Umstadt
 -  TSV Hainstadt
1:2
                        
Torschütze : 1:2 Dittel
    


Rot-Weiß Darmstadt
 -  SG AH - Umstadt
2:0

    


SV Laudenbach
 -  SG AH - Umstadt
4:0

    


SG AH - Umstadt
 -  SG Bad König/Zell
2:5

Torschützen :  1:3 Kretzschmar, 2:5 Hammermeister
    


Spiel um Platz 9:



KSV Reichelsheim
 -  SG AH - Umstadt
3:2

Torschützen: 1:1 Hammermeister, 3:2 Jünger


Endstand:

  Platz   Mannschaft
  1. Rot-Weiß Darmstadt
  2. SV Groß-Bieberau
  3. Viktoria Mömlingen
  4. TSV Hainstadt
  5. SG Sandbach
  6. SG Bad König/Zell
  7. SV Laudenbach
  8. TSV Wiebelsbach
  9. KSV Reichelsheim
  10. SG AH - Umstadt


Sa., 12.12.15 :  AH-Hallenturnier von TSV Wiebelsbach  -  2. Platz

Zum Start der neuen Saison zeigten die Alten Herren beim Hallenturnier in Groß-Umstadt eine starke Leistung, durch die man den hervorragenden zweiten Platz belegte.
Die SG AH war an diesem Tag sehr diszipliniert und mannschaftlich geschlossen. Als Resultat kam eine tolle Platzierung, viel Spaß und Genugtuung heraus.
Darauf gilt es nun aufzubauen !

   
Mannschaft : Brandenburg, H., Däsch, Fuchs, Funck, Ilgin, Kilian, Kubik, Läutzins, Schütz, Weißer.
  
Gruppenspiele:


SG AH - Umstadt
 -  TSV Richen Traditionsteam
6:1
                        
Torschützen :  1:0 Ilgin, 2:0 Kilian, 3:0 Ilgin, 4:1 Läutzins, 5:1 Ilgin, 6:1 Läutzins
    


TSV Höchst
 -  SG AH - Umstadt
1:2

Torschützen :  1:1 Läutzins, 1:2 Weißer
    


SG AH - Umstadt
 -  SG Hassenroth/Kinzigtal
2:0

Torschützen :  1:0 Ilgin, 2:0 Ilgin
    


Finale:



RW Darmstadt
 -  SG AH - Umstadt
2:2


nach Neunmeterschießen :  4:3
Torschützen: 1:1 Däsch, 2:2 Läutzins

Neunmeterschießen:
Ilgin verschießt
1:1 Kubik
2:2 Fuchs
3:3 Däsch
Kilian verschießt

Endstand:

  Platz   Mannschaft
  1.   RW Darmstadt
  2.   SG AH - Umstadt
  3.   TSV Höchst
  4.   SV Reinheim
  5.   SV Viktoria Kleestadt
  6.   SG Hassenroth/Kinzigtal
  7.   SV Heubach
  8.   TSV Richen Traditionsteam
 

 
Weihnachtsmarkt am 05.und 06. Dezember im Gruberhof !

Die Alten Herren nehmen auch in diesem Jahr am Groß-Umstädter Weihnachtsmarkt im Gruberhof teil. Im Angebot haben sie Bratwürste, Paprikagriller (jeweils auch als Currywurst erhältlich), Steaks und Pommes Frites. Am Samstag von 14:00 Uhr bis 20:00 Uhr und Sonntag von 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr würde sich die Abteilung über einen regen Zuspruch freuen.
 
Gelungener Saisonauftakt ! Dank an Lutz Reeh und Till Däsch !
Zum Trainingsauftakt der neuen Saison 2016 präsentierten sich die Alten Herren in gewohnt starker Anzahl. Hervorzuheben ist neben Till Däsch, der den ersten Kasten der Saison sponsorte, Lutz Reeh. Er übergab den Alten Herren einen neuen 2016er EM-Ball, mit dem sicherlich die DFB-Auswahl ähnlichen Erfolg wie die SG AH feiern wird.

Hallentermine:

  
Mittwoch, 16.12.15 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Soccerhalle Rödermark
Mittwoch, 23.12.15
19:30 Uhr - 21:00 Uhr Soccerhalle Rödermark
Dienstag, 29.12.15
19:00 Uhr
Halle in Klein-Umstadt
Mittwoch, 06.01.16
19:00 Uhr
Halle in Klein-Umstadt
Mittwoch, 13.01.16
19:30 Uhr - 21:00 Uhr Soccerhalle Rödermark
Mittwoch, 20.01.16
19:30 Uhr - 21:00 Uhr Soccerhalle Rödermark
Mittwoch, 27.01.16
19:30 Uhr - 21:00 Uhr Soccerhalle Rödermark
Mittwoch, 03.02.16
19:30 Uhr - 21:00 Uhr Soccerhalle Rödermark
  

    

   
   

© 2013 SG AH Umstadt  |  Impressum