SG  AH - Umstadt

 
  Aktuelles Spiele Akteure Vereine Intern  
   

 

 

AH-Spielplan 2018


Tag Datum Zeit Spielpaarung Ergebnis Spielort
Sa., 02.12.17 13:00 Uhr AH-Hallenturnier  -  TSV Wiebelsbach 4. Platz
Groß-Umstadt
Do., 28.12.17 16:00 Uhr AH-Hallenturnier  -  TSV Höchst 4. Platz

Sa., 13.01.18 17:00 Uhr AH-Hallenturnier  -  SG AH - Umstadt 4. Platz
Groß-Umstadt
Sa.,
03.02.18

Winterwanderung


Sa.,
10.02.18
15:11 Uhr
SpVgg Spitzkicker
-
  TSV Humpe Bumpe
11:11
Groß-Umstadt
Sa.,
17.03.18
16:00 Uhr
FSV Münster
-
  SG AH - Umstadt
0:5 (0:3)

Sa.,
24.03.18
16:00 Uhr
SV Rück-Schippach
-
  SG AH - Umstadt 1:3 (1:2)

Sa.,
31.03.18
18:00 Uhr
AH-Tischtennis-Turnier


Sa.,
07.04.18
16:30 Uhr
TSV Höchst
-
  SG AH - Umstadt 2:2 (2:0)

Mi.,
11.04.18
18:00 Uhr
KSG Georgenhausen
-
  SG AH - Umstadt 4:2 (0:2)

Sa.,
14.04.18
17:00 Uhr
SG Hassenroth/Kinzigtal
-
  SG AH - Umstadt 1:3 (0:2)

Fr.,
20.04.18
19:00 Uhr
TSV Richen -
  SG AH - Umstadt 0:3 (0:3)

Fr.,
27.04.18
19:00 Uhr
SG AH - Umstadt -
  SC Steinberg
1:2 (1:1)
Klein-Umstadt
Sa.,
28.04.18
15:00 Uhr
Ü50-Kreismeisterschaft in Reinheim
3. Platz

Fr.,
04.05.18
19:15 Uhr
SG AH - Umstadt -
  SV Münster
1:2 (0:1)
Klein-Umstadt
Sa.,
12.05.18

Ü40-Kreismeisterschaft in Groß-Bieberau
abgesagt

Sa.,
19.05.18
17:00 Uhr
DJK Viktoria Dieburg
-
  SG AH - Umstadt 1:2 (1:1)

Mi.,
23.05.18
19:00 Uhr
SG AH - Umstadt -
  FV Eppertshausen
1:2 (0:1)
Klein-Umstadt



25.-27.05. AH-Ausflug nach Ulm


Mi.,
30.05.18
19:00 Uhr
PSV Groß-Umstadt -
  SG AH - Umstadt 3:4 (1:3)

Fr.,
01.06.18
18:30 Uhr
Kleinfeldturnier - SV Viktoria Kleestadt
6. Platz

Fr.,
15.06.18
19:30 Uhr
TSV Günterfürst
-
  SG AH - Umstadt 2:5 (0:3)

Mi.,
20.06.18
19:30 Uhr
SKV Büttelborn
-
  SG AH - Umstadt 8:0

Sa.,
14.07.18
11:00 Uhr
7. Event für die Kinderhilfestiftung - Turnier
8. Platz

Fr.,
20.07.18
17:30 Uhr
Bachgaupokal in Radheim
2. Platz

Sa.,
04.08.18
14:00 Uhr
3. Platz

Fr.,
10.08.18
17:30 Uhr
AH-Stadtmeisterschaft - SpVgg Groß-Umstadt
2. Platz

Sa.,
18.08.18
17:00 Uhr
SG AH - Umstadt -
  FSV Münster
abgesagt

Fr.,
24.08.18
19:00 Uhr
SG AH - Umstadt -
  PSV Groß-Umstadt
abgesagt

Fr.,
31.08.18
19:00 Uhr
SG AH - Umstadt -
  TSV Richen
abgesagt
Groß-Umstadt
Sa.,
08.09.18
17:00 Uhr
SV Münster
-
  SG AH - Umstadt abgesagt

Sa.,
22.09.18
17:00 Uhr
FV Eppertshausen
-
  SG AH - Umstadt 3:2 (2:2)

Sa.,
13.10.18
15:00 Uhr
Kleinfeldturnier SG Mosbach/Radheim
abgesagt

Sa.,
13.10.18
15:00 Uhr
SG AH - Umstadt -
  SG-AH Otzberg
6:6 (4:3)
Klein-Umstadt
Sa.,
20.10.18
16:00 Uhr
SC Steinberg
-
  SG AH - Umstadt 5:1 (2:1)

Sa.,
27.10.18
16:00 Uhr
SG AH - Umstadt -
  DJK Viktoria Dieburg
2:2 (0:2)
Klein-Umstadt
Sa.,
03.11.18
15:30 Uhr
SG AH - Umstadt -
  TSV Höchst
abgesagt
Groß-Umstadt
Mi.,
07.11.18
19:00 Uhr
SV Viktoria Klein-Zimmern -
  SG AH - Umstadt 1:1, 7:6 i.E.

Sa.,
10.11.18
15:30 Uhr
SG AH - Umstadt -
  SV Rück-Schippach
abgesagt
Klein-Umstadt
Sa.,
17.11.18
15:30 Uhr
SG AH - Umstadt -
  PSV Groß-Umstadt
4:1 (2:0)
Klein-Umstadt
Sa.,
24.11.18
19:00 Uhr
AH-Abschlussfeier



 


Großfeldstatistik 2018
Spiele G U V Tore Differenz
19 8 4
7 48:46 +2

Großfeld-Torschützenliste 2018:

Großfeld-Einsatzliste 2018:

   
Platz      Name Tore
1.
     Christian Läutzins
8

     Lutz Reeh
8
3.
     Till Däsch
7
4.
     Manfred Ilgin
6
5.
     Ralf Jünger
5
6.
     Holger Fuchs
3
7.
     Petzi Hartmann
2

     Christian Wick
2
9.
     Thomas Bäcker
1

     Tobias Dehmer
1

     Michael Dittel
1

     Markus Hock
1

     Matthias Kästner
1

     Sebastian Ruppert
1

     Eigentore
1
          Name Einsätze
        Manfred Ilgin
17
        Till Däsch 16
        Michael Dittel
16
        Christian Läutzins
13
        Lutz Reeh
13
        Günter Forschler
12
        Dirk Köcher
12
        Stefan Baltruschat
11
        Ralf Jünger
11
        Uwe Scharkopf
10
        Arne Schult
10
        Andreas Schütz
10
        Heinz Brandenburg
9
        Thomas Weißer
9
        Petzi Hartmann
8
        Timo Hammermeister
7
        Andreas Ulbricht
7
        Holger Fuchs
6
        Gerhard Jungermann
6
        Daniel Heil
5
        Dirk Jung
5
        Michael Jungnitsch
5
        Heiko Listner
5
        Frank Effenberger
4
        Metin Karaman
4
        Christian Wick
4
        Tobias Dehmer
3
        Markus Hock
3
        Kai Kirschig
3
        Arne Oberle
3
        Erol Diken
3
        Matthias Eder
2
        Armin Heil
2
        Dirk Kilian
2
        Thomas Klose
2
        Sebastian Ruppert
2
        Sven Schönemann
2
        Thomas Bäcker
1
        Georg Becker
1
        Klaus Funck
1
        Dominik Hoffmann
1
        Matthias Kästner
1
        Holger Karg
1
        Jan Kroschel
1
        Mathias Lutz
1
        Oliver Müller
1
        Mathias Neumann
1
        Manuel Ortiz
1
        Patrick Sudheimer
1
        Olaf Tabor
1


Kleinfeldstatistik 2018

Turniere Spiele G U V Tore Differenz
6
26 11 6
3 30:22 +8

Kleinfeld-Torschützenliste 2018:

Kleinfeld-Einsatzliste 2018:

   
Platz      Name Tore
1.
     Ralf Jünger
9
2.
     Arne Schult
4
3.
     Christian Läutzins
3

     Lutz Reeh
3
5.
     Marco Adams
2

     Till Däsch
2

     Manfred Ilgin
2
8.
     Tobias Dehmer
1

     Dominik Hoffmann
1

     Sebastian Ruppert
1

     Christian Wick
1

     Eigentore
1
          Name Einsätze
        Michael Dittel
4
        Ralf Jünger
4
        Lutz Reeh
4
        Arne Schult 4
        Marco Adams
3
        Petzi Hartmann 3
        Holger Karg
3
        Christian Läutzins
3
        Andreas Schütz 3
        Stefan Baltruschat
2
        Heinz Brandenburg
2
        Till Däsch
2
        Dirk Kilian
2
        Manfred Ilgin
2
        Dirk Köcher
2
        Thomas Weißer
2
        Thomas Bäcker
1
        Sven Behrens
1
        Tobias Dehmer
1
        Erol Diken
1
        Frank Effenberger
1
        Holger Fuchs
1
        Klaus Funck
1
        Armin Heil
1
        Dominik Hoffmann
1
        Mahmut Ibrahimoglu
1
        Kai Kirschig
1
        Mario Kubik
1
        Dennis Lange
1
        Mathias Lutz
1
        Oliver Müller
1
        Sebastian Ruppert
1
        Uwe Scharkopf
1
        Jens Staffen
1
        Andreas Ulbricht
1
        Christian Wick
1



Hallenstatistik 2018

Turniere Spiele G U V Tore Differenz
3
15 5 1
9 23:27 -4

    

Hallen-Torschützenliste 2018:

Hallen-Einsatzliste 2018:

   
Platz      Name Tore
1.
     Christian Läutzins
6
2.
     Till Däsch
5

     Manfred Ilgin
5
4.
     Michael Jungnitsch
4
5.      Michael Dittel 1

     Petzi Hartmann
1

     Arne Schult 1
          Name Einsätze
        Christian Läutzins
3
        Till Däsch
2
        Michael Dittel
2
        Petzi Hartmann
2
        Manfred Ilgin
2
        Dirk Jung
2
        Michael Jungnitsch
2
        Andreas Schütz
2
        Erol Diken
1
        Holger Fuchs
1
        Klaus Funck
1
        Armin Heil
1
        Daniel Heil
1
        Dirk Köcher
1
        Mathias Lutz
1
        Lutz Reeh
1
        Arne Schult
1

 


Ergebnisse des Kreispokals der Alten Herren 2018 auf fussball.de

 

 

Berichte:


Sa., 17.11.18 :  SG AH - Umstadt  -  PSV Groß-Umstadt          4:1 (2:0)


Im 19.und letzten Großfeldspiel des Jahres trafen die Alten Herren in Klein-Umstadt auf PSV Groß-Umstadt. Der traditionelle Gegner SG Hassenroth/Kinzigtal musste die Partie absagen, sodass sich die SG AH über die kurzfristige Zusage des PSV Groß-Umstadt freute. Das Spiel wurde auf einem D9-Feld ausgetragen, in dem die Alten Herren in ihrem sechsten Heimspiel ihr erster Heimsieg gelang. Mit 4:1 konnte der Gast besiegt werden, was zugleich zu einer positiven Großfeldbilanz in diesem Jahr führte.
Somit konnte die SG AH einen schönen Abschluss der Saison feiern.

Mannschaft : Däsch, Diken, Dittel, Forschler, Ilgin, Jünger, Läutzins, Reeh, Schütz, Ulbricht, Wick.
Schiedsrichter :
Jungermann
Torschützen :
1:0 Wick, 2:0 Dittel, 3:0 Däsch, 4:0 Reeh



Mi., 07.11.18 :  SV Viktoria Klein-Zimmern  -  SG AH - Umstadt          1:1 (1:1 / 1:1), 7:6 im Elfmeterschießen


Die Alten Herren mussten im Pokalwettbewerb zunächst auswärts ran. Man gastierte bei SV Viktoria Klein-Zimmern. Da gegen diesen Gegner die letzten Spiele meist positiv verlaufen waren, erhoffte sich die SG AH den Sprung in die nächste Runde.
Angeführt von Kapitän Thomas Weißer fand die Mannschaft gut in die Partie und zeigte sich sogleich gefährlich. Nach Flanken konnte für einige Unruhe gesorgt werden, der Abschluss klappte allerdings noch nicht. Ein früher Schock musste leider hingenommen werden, nachdem Oliver Müller nach einem Foul verletzt ausgewechselt wurde. Die SG AH befreite sich jedoch schnell von diesem Rückschlag und nachdem der gegnerische Torhüter einen Kopfball noch zur Ecke klären konnte, gelang im Anschluss das 0:1. Ein Eckball von Ralf Jünger fand Till Däsch am kurzen Pfosten und dieser köpfte den Ball ins Tor. In der Folge zeigte sich der Gastgeber laufstärker und konsequenter im Zweikampf, sodass die SG AH in die eigene Hälfte gedrückt wurde. In dieser Phase sorgte man für zu wenig Anspielstationen und gab bei Ballkontrolle mit ungenauen Pässen den Ballbesitz zu leicht ab. Die Abwehr mit Dirk Kilian und Thomas Weißer um Libero Arne Schult machte aber ihre Aufgabe hervorragend und so gab es kaum Strafraumszenen für SV Viktoria Klein-Zimmern. Im Mittelfeld nutzte der Gastgeber jedoch seinen Platz und schoss ein ums andere Mal aufs Tor. Schlussmann Dirk Köcher zeigte nun einige starke Paraden und bewahrte seine Truppe damit vor dem Ausgleich. Dieser musste dann aber doch noch hingenommen werden. Kurz vor der Pause konnte ein Freistoß nur in die Mitte abgewehrt werden, wo ein gegnerischer Stürmer schnell reagieren und den Ball im Tor versenken konnte.
In der zweiten Spielhälfte konnte sich die SG AH deutlich steigern. Nur in den ersten Minuten zeigte sich SV Viktoria Klein-Zimmern ein einziges Mal gefährlich, doch auch hier war Dirk Köcher zur Stelle. In der Folge präsentierten sich die Alten Herren sehr gut organisiert, ließen den Ball viel besser laufen und befreiten sich dadurch aus dem Druck des Gegners. Durch sehr schöne herausgespielte Kombinationen kam man zu einigen sehr guten Torchancen. Leider gelang in dieser Phase kein Treffer, da der gegnerische Torwart mit tollen Parade dies verhinderte. Die SG AH blieb jedoch am Drücker, ließ defensiv überhaupt nichts mehr zu und kontrollierte das Spiel. Da es jedoch zu keinem Torerfolg kam, ging es in die Verlängerung von zweimal 5 Minuten. In dieser kurzen Zeit konnte sich keine der Mannschaften deutliche Vorteile und gute Möglichkeiten erspielen. Die logische Konsequenz war das Elfmeterschießen. Hier konnten die Schützen mit souveränen Schüssen überzeugen. Die SG AH ging stets in Führung. Nach einem verschossenen Elfmeter gab sich auch der Gastgeber sofort die Blöße. Somit mussten beim Stande von 4:4 erneut die bereits angetretenen Spieler an den Elfmeterpunkt. Auch hier zeigten sich die Schützen souverän, ehe der achte Schuss der Alten Herren pariert werden konnte. Dieses Mal ließ sich SV Viktoria Klein-Zimmern die Chance nicht nehmen und rückte damit in die nächste Pokalrunde vor.
In einem insgesamt sehr fairen Spiel zeigte die SG AH ab der zweiten Spielhälfte eine sehr gute Leistung. Gut organisiert, sich immer unterstützend und nicht anmeckernd, wurde teils sehr guter Fußball geboten. Leider fehlte das nötige Glück, um sich mit dem Sieg zu belohnen. Mit dieser Einstellung sollten nun auch die letzten beiden Spiele bestritten werden, dann wird es sicherlich zu einem zufriedenstellenden Saisonabschluss kommen.

Mannschaft : Däsch, Forschler, Fuchs, Hammermeister, Ilgin, Jünger, Karaman, Kilian, Köcher, Läutzins, Müller, Schult, Ulbricht, Weißer.
Torschütze :
0:1 Däsch
Elfmeter :
0:1 Karaman
1:2 Jünger
Fuchs verschießt
Gegner verschießt
2:3 Schult
3:4 Däsch
4:5 Karaman
5:6 Jünger
Fuchs verschießt



Sa., 27.10.18 :  SG AH - Umstadt  -  DJK Viktoria Dieburg          2:2 (0:2)


Im Heimspiel gegen DJK Viktoria Dieburg kamen die Alten Herren nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. In einer überlegen geführten Partie nutzte die SG AH ihre Torchancen nicht aus, rettete am Ende aber wenigstens einen Punkt.
Von Beginn an der Partie übernahm die SG AH das Kommando. Der Ball wurde teils sehr gut laufen gelassen. Auch wenn das Passspiel einen Tick zu ungenau war, fand man immer wieder den Weg Richtung Tor. Dort fehlte neben der letzten Konsequenz dann auch noch das Quäntchen Glück. Nachdem die Alten Herren bei einem Angriff zu weit aufgerückt waren, konterte der Gast eiskalt zum 0:1. Dies war ein Schock, wodurch die Unzufriedenheit auf dem Feld anwuchs und das Meckern lauter wurde. Dennoch erspielte man sich weiter gute Gelegenheiten zum Ausgleich. Unter anderem retteten Pfosten und Latte für DJK Viktoria Dieburg. Ganz bitter wurde es kurz vor dem Pausenpfiff, als ein abgefälschter Schuss zum 0:2 im Tor landete.
Die Alten Herren kamen aber nach der Pause sofort zurück ins Spiel. Die eingewechselten Ralf Jünger mit einer tollen Flanke und Lutz Reeh mit einem perfekten Kopfball sorgten für den 1:2-Anschlusstreffer. In der Folge dominierte weiterhin die SG AH. Es wurden sich mehrerer Chancen erspielt. Allerdings war das Passspiel weiterhin zu ungenau, sodass es zunächst beim 1:2 blieb. Sogar ein Elfmeter, der neben das Tor geschossen wurde, brachte nicht den erhofften Ausgleich. Die SG AH wurde immer offensiver und so blieben Konter für DJK Viktoria Dieburg nicht aus. In diesen Szenen zeigten sich Abwehr und Schlussmann Andreas Schütz konzentriert und so konnten der KO verhindert werden. Typisch für dieses Spiel gelang war dann der doch noch fallende Ausgleich. Ein Schuss von Ralf Jünger wurde unhaltbar abgefälscht. Im Anschluss spielten die Alten Herren weiter auf Sieg und hatten große Chancen auf das dritte Tor, doch diese wurden allesamt liegen gelassen. DJK Viktoria Dieburg wurde in den letzten Minuten auch nochmals gefährlich, ein Tor sollte aber auch ihnen nicht mehr gelingen, sodass der Spielstand beim 2:2 blieb.
Letztlich war es ein unzufriedenstellendes Ergebnis für die SG-AH. So viele Chancen bekommt man selten, aber wenigstens konnte man mal einen Rückstand egalisieren. In den nächsten Spielen darf aber nicht mehr so fahrlässig mit den Chancen umgegangen werden, sonst wird man gegen die starken Gegner keine Chance haben.

Mannschaft : Däsch, Dittel, Forschler, Hammermeister, Ilgin, Jünger, Karaman, Kirschig, Läutzins, Lutz, Reeh, Scharkopf, Schult, Schütz, Weißer.
Schiedsrichter : Jungermann
Torschütze : 1:2 Reeh, 2:2 Jünger


Sa., 20.10.18 :  SC Steinberg  -  SG AH - Umstadt          5:1 (2:1)


Eine empfindliche 5:1-Niederlage kassierten die Alten Herren am Samstag bei SC Steinberg und verspielten damit ihre positive Großfeldstatistik.
Dabei begann das Spiel perfekt. Ein Schuss von Metin Karaman, der am Tor vorbei gegangen wäre, wurde von gegnerischen Torwart direkt vor die Füße von Lutz Reeh abgeklatscht, sodass dieser locker zur 1:0-Führung einschieben konnte. Gegen den agilen Gegner suchte die SG AH zunächst ihre Ordnung und stand dadurch sehr defensiv. Dies ging eigentlich auch auf, da SC Steinberg zu keinen Chancen kam. Das Spiel plätscherte meist im Mittelfeld dahin, wobei die SG AH gute Möglichkeiten durch schwache Pässe vermasselte. Völlig unnötig kassierte die Mannschaft auch den Ausgleich. Auf der rechten Seite wurde geschlafen und so konnte ein Gegner dort in den Strafraum eindringen und abschließen. Der eigentlich harmlose Schuss fand irgendwie durch Abwehrspieler und Torwart hindurch den Weg ins Tor. Zwar hatte der Gastgeber auch in der Folge mehr Ballbesitz, doch die Alten Herren hielten gut dagegen. Leider musste dennoch das 2:1 hingenommen werden, wieder nach groben Fehlern der SG AH. Letztlich konnte ein gegnerischer Stürmer völlig frei eine Flanke zum 2:1-Halbzeitstand einköpfen.
Im zweiten Abschnitt gab es zunächst kein anderes Spiel zu begutachten. Die SG AH bemühte sich ohne jedoch klare Chancen herauszuspielen. Leider wurde das Spiel nun aggressiver, es wurde deutlich mehr gefoult und auch gemeckert, was den Rhythmus komplett zerstörte. Der Gastgeber konnte in dieser Phase nachlegen. Nach einem Freistoß war ein Stürmer schneller als der SG AH-Abwehrspieler und Schlussmann Dirk Köcher machtlos. Während bei den Alten Herren offensiv nun kaum noch etwas klappte und die einzige Großchance vergeben wurde, bestrafte SC Steinberg die SG AH zweimal nach fragwürdigen Schiedsrichterentscheidungen. Nach einem Foul an der Mittellinie konterte der Gastgeber zum 4:1, während die SG AH am Reklamieren war. Kurz vor dem Ende bekam SC Steinberg dann auch noch einen Elfmeter zugesprochen, obwohl beim Klärungsversuch ganz deutlich der Ball gespielt wurde.
Auch wenn die Fehlentscheidungen am Ende des Spiels sehr ärgerlich waren, waren diese nicht spielentscheidend. Die Alten Herren nahmen sich mit ihrem Auftritt teils selbst aus dem Spiel. In den letzten Partien muss nun jeder wieder mannschaftsdienlicher agieren und etwas mehr auf sich als auf die anderen, den Gegner oder den Schiedsrichter schauen, sonst wird die momentan ausgeglichenen Bilanz ins negative rutschen.

Mannschaft : Baltruschat, H. Brandenburg, Däsch, Dittel, Hammermeister, Ilgin, Karaman, Kirschig, Köcher, Läutzins, Reeh, Scharkopf, Weißer.
Torschütze : 0:1 Reeh



Sa., 13.10.18 :  SG AH - Umstadt  -  SG-AH Otzberg          6:6 (4:3)


Nachdem das Oktoberfestturnier des FSV Mosbach abgesagt wurde, konnte die Alten Herren mit SG-AH Otzberg einen Ersatzgegner gewinnen. Aufgrund personeller Probleme wurde das Spiel jedoch auf einem D9-Kleinfeld ausgetragen. Die Spielzeit blieb bei den gewohnten 70 Minuten, ebenso wie die Großfeldtore, wodurch Tore vorprogrammiert waren.

Zwar hatten beide Mannschaften Probleme mit den ungewohnten Platzmaßen, doch ging die SG AH früh in Führung. Einfache Fehler des Gegners konnten schnell in Großchancen umgemünzt werden. So führten die Alten Herren schnell durch Treffer von Lutz Reeh (2) und Till Däsch mit 3:0. Allerdings ließ man in dieser Phase weitere hundertprozentige Möglichkeiten und die schnelle Entscheidung aus. In der Folge wurde die Partie auf die leichte Schulter genommen und so fand der Gast besser ins Spiel. Die Folge war das 3:!. Doch direkt im Gegenzug erhöhte Sebastian Ruppert wieder auf 4:1. Die Alten Herren spielten nun jedoch nicht mehr konsequent vor dem gegnerischen Tor und vergaben damit leichtfertig weitere Tore. In der Defensive wurden hinzu leichte Fehler begangen, sodass es mit einem knappen 4:3 in die Halbzeitpause ging.

In der zweiten Spielhälfte blieb das Spiel der SG AH viel zu ungenau. Statt den Ball schön laufen zu lassen, wurde ein ums andere Mal zu früh der Abschluss gesucht und oder der letzte Pass zu schlampig gespielt. Dennoch konnte man wieder davon ziehen. Christian Läutzins und wiederum Lutz Reeh erhöhten zwischenzeitlich auf 6:3. Im Anschluss klappte aber kaum noch etwas. In der Offensive weiterhin Großchancen auslassend zeigte man defensiv ein katastrophales Bild. Die Konsequenz waren zwei fast identische Treffer für SG-AH Otzberg. Bitter wurde es dann in der letzten Minute, als nach einer Ecke die Zuordnung überhaupt nicht stimmte und der Gast zum 6:6 ausgleichen konnte.

Die Alten Herren boten nach klaren Führungen ein erschreckendes Bild, wahrscheinlich waren sie mit den Köpfen schon beim Oktoberfest in Mosbach, zu dem eine Vielzahl der Spieler zusammen mit den Gästen im Anschluss fuhren. Für die nächsten Spiele muss dann eine andere Gangart an den Tag gelegt werden.


Mannschaft : Baltruschat, Däsch, Forschler, Hammermeister, D. Heil, Kirschig, Köcher, Kroschel, Läutzins, Reeh, Ruppert, Scharkopf, Ulbricht.
Schiedsrichter : Jungermann
Torschützen : 1:0 Reeh, 2:0 Reeh, 3:0 Däsch, 4:1 Ruppert, 5:3 Läutzins, 6:3 Reeh


Sa., 22.09.18 :  FV Eppertshausen  -  SG AH - Umstadt          3:2 (2:2)


Nach der langen Kleinfeldsaison bestritten die Alten Herren nach über 3 Monaten mal wieder ein Großfeldspiel. Bei der starken Mannschaft von FV Eppertshausen konnte eine sehr gute Leistung gezeigt werden. Dies reichte jedoch trotz 1:2-Führung nicht aus und so musste die SG AH sich am Ende knapp mit 3:2 geschlagen geben.


Mannschaft : Baltruschat, Dittel, Funck, Hock, Ilgin, Köcher, Listner, Reeh, Ruppert, Scharkopf, Schult, Schütz, Sudheimer, Weißer.
Torschützen : 1:1 Hock, 1:2 Reeh


Fr., 10.08.18 : AH-Stadtmeisterschaft          -          2. Platz


Bei der diesjährigen Stadtmeisterschaft der Alten Herren konnte die SG AH ihren zweiten Platz aus dem Vorjahr verteidigen und damit das dritte gute Kleinfeldergebnis in Folge einfahren.
Das Turnier, das im Modus Jeder-gegen-Jeden ausgetragen wurde, begann jedoch mit einem Schock. In der ersten Partie mussten sich die Alten Herren ganz klar mit 0:3 der starken Truppe von TSV Richen geschlagen geben. Dieser Rückschlag konnte aber schnell vergessen gemacht werden. Nachdem AH Wiebelsbach/Heubach knapp mit 1:0 geschlagen werden konnte folgte ein 2:0-Erfolg gegen SV Viktoria Kleestadt. Im letzten Spiel des Abends gegen den Titelverteidiger PSV Groß-Umstadt, der zu diesem Zeitpunkt mit einem klaren Sieg noch den Turniersieg erringen hätte können, ging es um den zweiten Platz. Die SG AH behielt nun die Ruhe und konnte mit einem 2:0-Sieg die Stadtmeisterschaft erfolgreich hinter dem neuen Titelträger TSV Richen abschließen.

Mannschaft : Adams, H. Brandenburg, Dittel, Ilgin, Köcher, Läutzins, Reeh, Ruppert, Scharkopf, Schult, Schütz.

Spiele :

SG AH - Umstadt
-  TSV Richen 0:3
 

AH Wiebelsbach/Heubach
-  SG AH - Umstadt
0:1
Torschütze :  0:1 Läutzins
 

SV Viktoria Kleestadt
-  SG AH - Umstadt
0:2
Torschützen : 0:1 Läutzins, 0:2 Ilgin
 

SG AH - Umstadt
PSV Groß-Umstadt 2:0
Torschützen : 1:0 Reeh, 2:0 Ruppert
 

Endstand :

Platz   Mannschaft
1. TSV Richen
2. SG AH - Umstadt
3. PSV Groß-Umstadt
4. AH Wiebelsbach/Heubach
5. SV Viktoria Kleestadt


Sa., 04.08.18 : AH Jubiläumsturnier SVM 1919          -          3. Platz


Das AH-Jubiläumsturnier des SV Münster entwickelte sich zu einer Hitzeschlacht, bei der die Alten Herren der SG AH an die Erfolge der letzten Turniere anknüpfen konnten. Zwar wurde das erste Gruppenspiel trotz einer 1:0-Führung noch verloren, doch in der Folge gelangen drei klare Siege, sodass sich die SG AH für das Halbfinale qualifizierte. Hier verlor man gegen den späteren Turniersieger DJK/SSG Darmstadt knapp mit 1:0, ehe man sich im Spiel um den dritten Platz gegen DJK Viktoria Dieburg durchsetzen konnte und somit einen guten 3. Platz belegte.

Mannschaft : H. Brandenburg, Dittel, Ilgin, Jünger, Kilian, Kirschig, Läutzins, Reeh, Schult, Schütz, Weißer

Spiele :

FV Eppertshausen
SG AH - Umstadt 2:1
Torschütze :  0:1 Schult
 

SG AH-Otzberg
-  SG AH - Umstadt
0:2
Torschützen :  0:1 Jünger, 0:2 Ilgin
 

SG AH - Umstadt
-  Germania Ober-Roden
2:0
Torschützen : 1:0 Läutzins, 2:0 Jünger
 

FSV Münster
-  SG AH - Umstadt
0:3
Torschützen : 0:1 Jünger, 0:2 Schult, 0:3 Reeh
 

Halbfinale :
DJK/SSG Darmstadt
-  SG AH - Umstadt
1:0
 

Spiel um Platz 3 :
SG AH - Umstadt -  DJK Viktoria Dieburg
0:0
nach Neunmeterschießen : 5:4
Neunmeterschießen :
1:0 Schult
2:1 Reeh
Ilgin verschießt
3:3 Jünger
4:4 Kilian
Schütz hält
5:4 Kirschig
Gegner verschießt
 

Endstand :

Platz   Mannschaft
1. DJK/SSG Darmstadt
2. FV Eppertshausen
3. SG AH - Umstadt
4. DJK Viktoria Dieburg
5. SG AH-Otzberg
6.
SV Münster
7.
Germania Ober-Roden
8. TSV Altheim
9. FSV Münster
10. FSV Groß-Zimmern


Fr., 20.07.18 :  Bachgaupokal in Radheim          -          2. Platz


Das Bachgau bleibt für die SG AH ein gutes Pflaster. Bis auf die Ausnahme im vergangenen Jahr konnten die Alten Herren beim Bachgaupokal sehr gute Ergebnisse abliefern. In diesem Jahr kam man erneut auf einen hervorragenden 2. Platz.

Mannschaft : Adams, Däsch, Dehmer, Effenberger, Hartmann, Jünger, Karg, Kilian, Müller.

Spiele :

SG AH - Umstadt
-  TSV Dudenhofen
1:0
Torschütze :  1:0 Jünger
 

TSV Richen
-  SG AH - Umstadt
0:2
Torschützen :  0:1 Jünger, 0:2 Dehmer
 

SG AH - Umstadt
-  VfR Großostheim
0:1
 

TSV Ringheim
-  SG AH - Umstadt
0:2
Torschützen :  0:1 Jünger, 0:2 Eigentor
 


Endstand :

Platz   Mannschaft
1. VfR Großostheim
2. SG AH - Umstadt
3. TSV Ringheim
4. TSV Pflaumheim
5. FC Wenigumstadt
6.
TSV Richen
7.
Viktoria Schaafheim
8. TSV Dudenhofen
9. SG Mosbach/Radheim


Sa., 14.07.18 :  Kinderhilfestiftung-Turnier          -          8. Platz


Bei hoch sommerlichen Temperaturen zeigten die Alten Herren beim Kinderhilfestiftung-Turnier eine gute Leistung und kamen letztlich auf den 8. Platz. Gegen die teils sehr gut aufgestellten und teils auch deutlich jüngeren Mannschaften errang die SG AH ein Sieg und zwei Unentschieden, denen zwei Niederlagen gegenüber standen.


Mannschaft : Adams, Baltruschat, Däsch, Dittel, Fuchs, Funck, Karg, Kubik, Schult, Ulbricht, Wick.
Gastspieler : Lange, Staffen

Spiele :

Darmstadt Classics
-  SG AH - Umstadt
1:0
 

SG AH - Umstadt
-  Holzbein 05
2:2
Torschützen :  Wick, Däsch
 

Grimm Team
-  SG AH - Umstadt
1:0
 

SG AH - Umstadt
-  Uwe Schulz Team
2:1
Torschützen :  Däsch, Adams
 

Brass Team
-  SG AH - Umstadt
2:2
Torschützen :  Schult, Adams




Endstand :

Platz   Mannschaft
1. Haxnknacker
2. Darmstadt Classics
3. Mike Team
4. Grimm Team
5. Allstar Team
6.
Uwe Schulz Team
7.
Brass Team
8. Umstädter Team
9. Klinger Team
10. Gugguggs and Friends
11. Holzbein 05
12. Umstädter Buwe



Mi., 20.06.18 :  SKV Büttelborn  -  SG AH - Umstadt          8:0


Beim schweren Auswärtsspiel in Büttelborn wollten die Alten Herren eigentlich ihre tolle Auswärtsserie aufrecht erhalten und den insgesamt achten Großfeldsieg im 13. Spiel einfahren. Doch die 13 sollte an diesem Tag kein Glück bringen, stattdessen kam die SG AH böse unter die Räder.

Mannschaft : Baltruschat, H. Brandenburg, Dittel, Effenberger, Forschler, Hartmann, Ilgin, Jung, Jünger, Karaman, Köcher, Läutzins, Schult, Wick.


Fr., 15.06.18 :  TSV Günterfürst  -  SG AH - Umstadt          2:5 (0:3)


Auch bei TSV Günterfürst konnte die SG AH ihre bärenstarke Auswärtsform in diesem Jahr unter Beweis stellen. Auf dem ungewohnten Kunstrasen gelang ein souveräner Sieg.

Erwartungsgemäß fand der Gastgeber besser ins Spiel und drückte die Alten Herren erst einmal in die Defensive. Allerdings konnten Chancen für TSV Günterfürst vermieden werden, da die gut organisierte Abwehr kaum etwas zuließ. Nach etwa zehn Minuten kam die SG AH mit den Platzverhältnissen besser zurecht und nahm das Spiel an sich. Bereits mit der ersten Chance gelang gleich die Führung, als Christian Wick im Getümmel den Ball platziert ins Eck einschieben und somit sein erstes Tor für die SG AH erzielen konnte. In der Folge wurde der Ball gut laufen gelassen. Immer wieder zog man das Spiel in die Breite und bekam dann den Platz für gefährliche Situationen. Folgerichtig konnte Christian Läutzins zum 0:2 nachlegen. Günter Forschler setzte sich über die linke Seite durch und nach seinem Pass in die Mitte gelang Christian Läutzins im Nachschuss der Treffer. Kurz darauf hatte TSV Günterfürst die große Chance zum Anschlusstreffer, als nach einem Freistoß nicht eng genug am Mann geblieben wurde, dieser jedoch frei vor dem Tor den Ball nicht unter Kontrolle bringen konnte. Bis zur Pause kontrollierte die SG AH die Partie und legte sogar noch auf 0:3 nach. Holger Fuchs konnte einen langen Ball gerade noch vor der Auslinie abfangen und auf Ralf Jünger ablegen. Dieser flankte in die Mitte, wo erneut Christian Läutzins per Kopfball zur Stelle war und die nicht unverdiente klare 0:3-Halbzeitführung erzielte.
In der zweiten Spielhälfte ging die Ordnung und Disziplin immer weiter verloren. Phasenweise wurde viel zu offensiv agiert und zu schnell der Abschluss gesucht, sodass es im Defensivverbund zu vielen Lücken gab. Zudem wurde die Rückwärtsbewegung vernachlässigt, da der Gastgeber zu harmlos erschien. Dennoch gelang der SG AH das vorentscheidende 0:4. Thomas Bäcker bekam vom Gegner 18 Meter vor dem Tor den Ball in den Fuß gespielt und ließ dann mit einem platzierten Schuss ins lange Eck dem gegnerischen Torwart keine Chance. Anstatt das Spiel nun locker nach Hause zu bringen und den Ball gefällig durch die eigenen Reihen laufen zu lassen, brachten die Alten Herren ihren Kontrahenten wieder ins Spiel zurück. Durch einen kapitalen Fehlpass schenkte man dem Gastgeber das 1:4. Sogar das 2:4 musste noch hingenommen werden, als nach einem Freistoß einmal mehr nicht mit dem Gegner mitgelaufen wurde und dieser ganz freistehend mit dem Kopf Schlussmann Andreas Schütz überwinden konnte. Am Sieg konnte dies jedoch nichts mehr ändern, da in der Folge die Defensive um Thomas Weißer, der kaum einen Zweikampf verlor, wieder mit etwas mehr Ordnung agierte. Mit dem Schlusspfiff gelang Christian Läutzins mit seinem dritten Tor des Tages sogar noch das 2:5.
Die Alten Herren feierten einen völlig verdienten Sieg. Insbesondere für das kommende schwere Spiel in Büttelborn muss sich die Mannschaft aber die Fehler zu Herzen nehmen, denn sonst könnte die hervorragende Auswärtsserie reißen.


Mannschaft : Bäcker, Däsch, Dittel, Forschler, Fuchs, Hammermeister, Ilgin, Jünger, Karg, Läutzins, Schult, Schütz, Weißer, Wick.
Torschützen : 0:1 Wick, 0:2 Läutzins, 0:3 Läutzins, 0:4 Bäcker, 2:5 Läutzins



Fr., 01.06.18 :  Kleinfeldturnier - SV Viktoria Kleestadt          -          6. Platz


Beim AH-Turnier der Jugendtage in Kleestadt mussten sich die Alten Herren mit einem unbefriedigenden 6. Platz zufrieden geben. Zwar fand das Turnier in Kleestadt - also auswärts - statt, doch irgendwie sollten die Mannschaft an diesem Abend nicht in ihren Rhythmus kommen und musste somit bei einem Sieg zwei Unentschieden und eine Niederlage hinnehmen, was letztlich nur zu einem hinteren Platz führte.
Im ersten Spiel gegen TSV Richen sah man der Mannschaft an, dass die Abstimmung noch nicht richtig klappte. So bekam der Gegner im Mittelfeld zu viele Freiräume, doch in Tornähe wurde dann gut verteidigt, sodass TSV Richen nur mit Fernschüssen für Gefahr sorgte. Auf dem kleinen Spielfeld konnten kaum Chancen erspielt werden, da neben dem Tempo auch die Passgenauigkeit fehlte. Dennoch gelang der SG AH die 0:1 Führung. Ralf Jünger konnte dem letzten Mann den Ball abnehmen und dann frei aufs Tor marschieren. Diese Möglichkeit ließ er sich nicht nehmen und traf sicher zur Führung. Diese konnte die SG AH im Verlauf durch eine gute Organisation in der Defensive verteidigen. Da eine Vorentscheidung nach einigen Kontern nicht gelang, musste aber lange um die drei Punkte gezittert werden.
Im zweiten Spiel trafen die Alten Herren auf PSV Groß-Umstadt. In einem ausgeglichenen Spiel hatte keines der beiden Teams gute Chancen. Während defensiv sehr gut gearbeitet wurde blieb das Spiel im Angriff Stückwerk, sodass es bei einem torlosen 0:0 blieb.
Im abschließenden Gruppenspiel sollte mit einem Punktgewinn gegen FC Viktoria Schaafheim der Halbfinaleinzug perfekt gemacht werden. Gleich mit der ersten Aktion wurde man auch gefährlich, doch schon im Gegenzug enthüllte man eine Schwäche, dass man in diesem Spiel viel zu weit vom Gegner entfernt war. Dieser bekam in Tornähe viel zu viel Zeit und Platz. Zunächst konnte Schlussmann Dirk Köcher noch retten. Leider wurde in der Folge die Gangart von FC Viktoria Schaafheim sehr hart; viel zu hart für ein AH-Spiel. Die Gegner lagen aufgrund von Grätschen mehr auf den Boden als sie standen, doch der Schiedsrichter ließ dies durchlaufen und so verhinderte ein klares Foul eine Großchance für die SG AH. Kurz darauf musste dann auch noch das erste Gegentor hingenommen werden; viel zu einfach ließ man sich im Strafraum ausspielen. Davon geschockt musste man direkt im Anschluss musste auch noch einen Konter zum 0:2 hinnehmen. Die SG AH gab jedoch nicht auf und fand nochmals in die Partie zurück. Nach einem Flankenwechsel gelang Arne Schult das 1:2. Trotz intensiver Bemühungen bis zum Schlusspfiff gelang leider kein Treffer mehr und so fanden sich die Alten Herren auf dem 3. Platz in ihrer Gruppe wieder.
Im Spiel um den 5. Platz traf man nun auf TSV Altheim. Das Spiel entwickelte sich wie schon die vorangegangenen Partien. In der Defensive waren die Alten Herren erneut zu weit von ihren Gegenspielern entfernt und im Angriff klappte auch kaum etwas. So war das 0:1 die logische Konsequenz. Im Gegenzug gelang aber das 1:1. Lutz Reeh eroberte den Ball und legte dann vor dem Tor nur noch quer, sodass Ralf Jünger zum Ausgleich einschieben konnte. Der Treffer brachte jedoch keine Ruhe ins Spiel der SG AH. So blieb TSV Altheim die überlegene Mannschaft und ging mit einem Fernschuss ins flache Eck erneut in Führung. Mit etwas Glück konnte aber auch dieser Rückstand egalisiert werden. Ralf Jünger schoss zweimal aufs Tor. Nachdem der erste Schuss noch abgeblockt werden konnte, lenkte Dominik Hoffmann den zweiten unhaltbar ins Tor ab. Kurz vor dem Ende dann sogar die große Chance zum Sieg, doch dieses Mal war der gegnerische Torwart auf der Hut, sodass das Neunmeterschießen die Entscheidung bringen musste. Hier zeigten neun von zehn Schützen keine Nerven und verwandelten sicher, sodass der einzig verschossene Neunmeter von der SG AH die Niederlage besiegelte.
Am Ende stand somit ein schwacher 6. Platz zu Buche, der aber aufgrund der schwachen spielerischen Leistung völlig gerechtfertigt war. Man konnte den Alten Herren an diesem Abend deutlich anmerken, dass sie das Spiel auf dem Kleinfeld und dann auch noch mit sechs Feldspielern überhaupt nicht gewohnt war. Hier muss für die Turniere im Juli und August noch nachgearbeitet werden.

Mannschaft : Behrens, Hartmann, A. Heil, Hoffmann, Ibrahimoglu, Jünger, Köcher, Läutzins, Reeh, Schult.

Ergebnisse:

TSV Richen
-  SG AH - Umstadt
0:1
Torschütze :  0:1 Jünger
 

SG AH - Umstadt
-  PSV Groß-Umstadt 0:0
 

SG AH - Umstadt -  FC Viktoria Schaafheim
1:2
Torschütze :  1:2 Schult
 

Spiel um Platz 5:
TSV Altheim
-  SG AH - Umstadt
2:2
Torschützen :  1:1 Jünger, 2:2 Hoffmann
Neunmeterschießen: 5:4
0:1 Jünger
1:2 Hoffmann
Läutzins verschießt
3:3 Hartmann
4:4 Reeh


Endstand:

Platz   Mannschaft
1.   SV Viktoria Kleestadt
2.   TSV Langstadt
3.   PSV Groß-Umstadt
4.   FC Viktoria Schaafheim
5.   TSV Altheim
6.
  SG AH - Umstadt
7.
  TSV Richen
8.   Focus 07 Culemborg


Mi., 30.05.18 :  PSV Groß-Umstadt  -  SG AH - Umstadt          3:4 (1:3)


Auch im Derby bei PSV Groß-Umstadt konnten die Alten Herren ihre famose Auswärtsserie halten und einen verdienten aber am Ende knappen 3:4-Sieg erkämpfen. In einem intensiven Spiel bei heißen Temperaturen rettete sich die SG AH ins Ziel und feierte den vierten Auswärtssieg in Folge.
Die Alten Herren erwischten einen hervorragenden Start und gingen früh durch Manfred Ilgin nach Vorlage von Frank Effenberger in Führung. In der Folge wurden weitere gute Angriffe vorgetragen, doch konnten drei sehr gute Chancen nicht in ein zweites Tor umgemünzt werden, wobei ein Abschluss an den Pfosten ging. Gegen Mitte der ersten Spielhälfte fand dann auch der Gastgeber besser in die Partie, sodass das Spiel sich ausgeglichen gestaltete. In dieser Phase gelang der SG AH nach einem Konter das 0:2, als Dominik Hoffmann im Strafraum in die Mitte auf den aufgerückten Christian Läutzins ablegte und dieser überlegt einschob. Fast im Gegenzug gelang PSV Groß-Umstadt der Anschlusstreffer, als die Abwehr etwas zu weit weg von ihrem Gegenspieler war und dieser mit einem satten Schuss Schlussmann Lutz Reeh überwinden konnte. Es dauerte nun aber keine fünf Minuten, ehe die SG AH wieder den Vorsprung vergrößerte. Ein guter Angriff über die rechte Seite ließ Arne Schult frei zum Flanken kommen. Am langen Eck konnte Ralf Jünger mit einem wuchtigen Kopfball das 1:3 erzielen. Nach dieser turbulenten Phase wurde es bis zur Pause wieder ruhiger.

Im zweiten Abschnitt konnten die Alten Herren spielerisch nicht mehr an die erste Hälfte anknüpfen. Zu schnell gingen die Bälle verloren und eine Spielverlagerung fand nicht statt, sodass der Gegner nun mehr vom Spiel hatte und den Druck aufrecht halten konnte. In der Defensive stand man jedoch sehr gut, sodass PSV Groß-Umstadt nur zu zwei Chancen kam, die abgewehrt werden konnte. Selbst hatten die Alten Herren Konterchancen, die jedoch ganz schlecht ausgespielt wurden. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte immer mehr und so wurden die Pässe immer ungenauer. Dennoch gelang der SG AH das entscheidende 1:4. Nach einem Konter spielte Christian Läutzins Frank Effenberger frei, der im Strafraum klar von den Beinen geholt wurde. Den folgerichtigen Elfmeter verwandelte Manfred Ilgin souverän. Leider gab es auch eine ganz schlechte Nachricht. Daniel Heil, der eine starke Leistung bot, verletzte sich schwer am Knöchel, sodass man die nächsten Wochen auf ihn verzichten muss. Nun wollten die Alten Herren das Ergebnis verwalten, während der Gastgeber nochmals alles nach vorne warf. Die Folge war, dass das Spiel wieder spannend wurde. Zunächst gelang PSV Groß-Umstadt mit einem platzierten Schuss aus 20 Metern an den Innenpfosten das 2:4 und kurz darauf war die Abwehr bei einem Pass in die Schnittstelle zu weit aufgerückt, sodass es plötzlich nur noch 3:4 stand. In den letzten Spielminuten kämpfte die SG AH aber verbissen um den Sieg und verdiente sich diesen redlich.
Spielerisch konnten die Alten Herren, die im elften Großfeldspiel bereits vierzig Akteure eingesetzt haben, an diesem Tag nur zu Beginn überzeugen, doch kämpferisch war es eine klasse Leistung.


Mannschaft : Däsch, Dittel, Effenberger, Forschler, D. Heil, Hoffmann, Ilgin, Jünger, Klose, Läutzins, Ortiz, Reeh, Schönemann, Schult.
Torschützen : 0:1 Ilgin, 0:2 Läutzins, 1:3 Jünger, 1:4 Ilgin


Mi., 24.05.18 :  SG AH - Umstadt  -  FV Eppertshausen          1:2 (0:1)


Es soll für die SG AH momentan in Klein-Umstadt einfach nicht sein. In ihrem dritten Heimspiel musste die dritte knappe 1:2-Niederlage hingenommen werden. Am Mittwochabend gegen FV Eppertshausen wäre allerdings mehr drin gewesen, sodass man sich am Ende über die Niederlage ärgern muss.
In der ersten Spielhälfte suchten beide Mannschaften ihren Rhythmus. Spielerisch konnte kein Team überzeugen und so entstand ein verbissenes Spiel mit vielen Ungenauigkeiten. Dem Gast, der immer wieder schnell auf die Spitzen spielte und die SG AH oft in 1-gegen-1-Situationen zwang, gelang mit dem zweiten Torschuss die 0:1-Führung. In der Folge wurden die Alten Herren sicherer und konnten sich bis zur Pause mehrere gute Chancen erspielen. Zweimal tauchte man frei vor dem Tor auf, vergab jedoch die Chancen zum Ausgleich. FV Eppertshausen hatte auch seine Möglichkeiten, da die SG AH in der Rückwärtsbewegung im Mittelfeld zu viel Raum dem Gegner überließ, spielte jedoch diese nicht gut aus, sodass es mit dem Stand von 0:1 in die Pause ging.
Im zweiten Spielabschnitt fand die SG AH keinen Zugriff mehr, während FV Eppertshausen viel sicherer agierte und das Spiel nun beherrschte. So kam der Gast in dieser Phase zu mehreren guten Möglichkeiten. Es dauerte jedoch noch eine Weile, ehe nach einem Eckball das 0:2 gelang. Kurz darauf hielt die Latte die SG AH im Spiel. Gegen Ende der Partie wurden die Alten Herren wieder etwas aktiver und profitierten dann von einem Torwartfehler. Eine Flanke von Ralf Jünger konnte vom Schlussmann nicht festgehalten werden, sodass Lutz Reeh zum 1:2 abstauben konnte. Im Anschluss kämpfte man verbissen, um doch noch den Ausgleich zu erzielen, doch ergab sich keine gute Gelegenheit mehr, sodass die knappe Niederlage besiegelt war.
Aufgrund der guten Chancen in der ersten Spielhälfte ist die Niederlage ärgerlich, auch wenn FV Eppertshausen letztlich als verdienter Sieger vom Platz ging. Diese Niederlage gilt es nun beim AH-Ausflug in Neu-Ulm und Ulm abzuschütteln, damit man am kommenden Mittwoch im Auswärtsspiel bei PSV Groß-Umstadt im Ludwig-Wedel-Stadion wieder auf die Auswärtsstärke zurückgreifen kann.

Mannschaft : Baltruschat, H. Brandenburg, Däsch, Dittel, Effenberger, Forschler, Ilgin, Jung, Jünger, Klose, Köcher, Listner, Reeh, Schönemann, Schult, Schütz.
Schiedsrichter : Jungermann
Torschützen : 1:2 Reeh



Sa., 19.05.18 :  DJK Viktoria Dieburg  -  SG AH - Umstadt          1:2 (1:1)


Nach zuletzt zwei knappen Heimniederlagen gelang der SG AH in Dieburg ein knapper 1:2-Erfolg und bewies auch in diesem Spiel ihre diesjährige Auswärtsstärke. Bei tollen äußeren Bedingungen
Die Alten Herren konnten gleich zu Beginn die Kontrolle im Mittelfeld erspielen und dann durch eigene Kombinationen in den Strafraum des Gastgebers vordringen. Hier fehlte jedoch die nötige Konsequenz, sodass sich keine sehr guten Chancen ergaben. Erst nach knapp zwanzig Minuten profitierte die SG AH von einem Abwehrfehler DJK Viktoria Dieburgs. Der ehemalige Umstädter AH-Spieler Steffen Huchstedt erinnerte sich wohl an glorreiche Umstädter Tage, als er einen zu kurzen Querpass direkt zu Manfred Ilgin spielte. Dieser schnappte sich die Kugel, rannte von zwei Gegenspielern begleitet auf das gegnerische Tor zu und überwand den Torhüter aus 16 Metern mit einem präzisen Schuss zur verdienten Führung. Die Gastgeber zeigten sich aber nicht geschockt und schlugen nur zwei Minuten später eiskalt zurück. Dabei profitierte DJK Viktoria Dieburg von einem Abstimmungsproblem zwischen Abwehr und Torwart, worauf ein Lupfer über den herausstürmenden Torwart das Unentschieden bedeutete. Aber auch die Alten Herren ließen sich nun nicht beirren, doch leider wurden gute Chancen noch vor der Pause liegen gelassen, sodass es mit einem leistungsgerechten 1:1, da auch der Gastgeber noch mit Chancen aufwarten konnte, in die Halbzeitpause.
Im zweiten Spielabschnitt konnte die SG AH zwar ein Chancenplus verzeichnen, doch das Tempo wurde immer geringer und so musste eine Standardsituation für die Entscheidung sorgen. Ein von Manfred Ilgin scharf hereingetretener Eckball ging an Freund und Feind vorbei und fand nach Kontakt mit der Hacke des Dieburger Schlussmanns den Weg ins Tor. Die Gastgeber wurden in der Folge nochmals aktiver, doch die sich ergebenden Freistöße und Kontermöglichkeiten waren zu harmlos  vorgetragen, sodass die Abwehr um den starken Libero Heinz Brandenburg das bessere Ende für sich hatte.
Der letztlich verdiente Sieg macht Mut für das kommende schwere Heimspiel am kommenden Mittwoch gegen FV Eppertshausen.

Mannschaft : H. Brandenburg, Däsch, Diken, Dittel, Effenberger, Forschler, Fuchs, A. Heil, D. Heil, Ilgin, Listner, Reeh, Schult, Schütz.
Torschützen : 0:1 Ilgin, 1:2 Ilgin



Fr., 04.05.18 :  SG AH - Umstadt  -  SV Münster          1:2 (0:1)


Nach dem starken Saisonauftakt mussten die Alten Herren im zweiten Heimspiel die bereits zweite Niederlage einstecken. Gegen die starke Mannschaft von SV Münster unterlag man knapp aber verdient mit 1:2.
Die SG AH fand zunächst gut in die Partie. Defensiv wurde gut gearbeitet, immer wieder verschoben und somit Chancen für den spielstarken Gast vermieden. Offensiv konnten in den ersten zehn Minuten auch Akzente gesetzt werden, doch nach zwei Verletzungen brach der Rhythmus. Dabei verletzte sich neben Petzi Hartmann auch Christian Wick in seinem ersten Spiel für die SG AH. Beiden Spieler wünschen wir gute Besserung. Sichtlich geschockt fanden die Alten Herren in der Folge nicht mehr ins Spiel, sodass SV Münster nun deutlich stärker agieren konnte. Zwar wurden die Räume weiter eng gemacht und auch Libero Arne Schult ließ kaum etwas anbrennen, doch kam man nicht mehr so in die Zweikämpfe. Dies nutzte der Gast kurz vor der Pause eiskalt aus. Nachdem SV Münster sich viel zu einfach durch die Mittelfeld- und Abwehrreihe spielen konnte, war Schlussmann Dirk Köcher ohne Chance.
Für den zweiten Spielabschnitt nahm sich die Mannschaft nochmals viel vor, wurde jedoch nach Wiederanpfiff mit dem 0:2 kalt erwischt. Durch die frühen verletzungsbedingten Ausfälle und den dünnen Kader konnte personell nicht mehr nachgelegt werden und so war das Spiel in der Folge zwar ausgeglichen, doch wirklich gefährlich präsentierte sich nur der Gegner. Dennoch fand die SG AH zurück in die Partie. Eine Unachtsamkeit SV Münsters konnte zum 1:2 ausgenutzt werden. Manfred Ilgin schnappte sich einen zu kurz geratenen Pass und legte dann auf den freistehenden Till Däsch quer, der nur noch einschieben musste. Im Anschluss ergaben sich noch Chancen auf beiden Seiten, bei denen sich die jeweiligen Torhüter auszeichnen durften, zu Toren kam es jedoch nicht mehr.
Am Ende stand somit die zweite Heimniederlage zu Buche. Das Ergebnis geht so völlig in Ordnung. In den kommenden Spielen muss man nun wieder aus dem großen Kader schöpfen und dann wird man sicher wieder in die Erfolgsspur finden.

Mannschaft : H. Brandenburg, Däsch, Eder, Forschler, Hartmann, Hock, Ilgin, Köcher, Läutzins, Listner, Oberle. Scharkopf, Schult, Weißer, Wick.
Schiedsrichter : Jungermann
Torschützen : 1:2 Däsch


Sa., 28.04.18 :  Ü50-Kreismeisterschaft in Reinheim          -          3. Platz


Zum ersten Mal in den letzten Jahren nahmen die Alten Herren bei den diesjährigen Ü50-Kreismeisterschaften in Reinheim teil. In drei Spielen über 14 Minuten auf dem Kleinfeld konnte ein 3. Platz erreichte werden. Leider gelang kein Erfolgserlebnis, sondern nur ein Unentschieden, dem zwei Niederlage gegenüber standen.


Mannschaft : Bäcker, Baltruschat, Diken, Dittel, Hartmann, Jünger, Karg, Lutz, Reeh, Schütz, Weißer.

Ergebnisse:


SG AH - Umstadt
-  DJK Viktoria Dieburg
1:2
Torschütze :  Jünger
 

SG Ueberau/Groß-Bieberau
SG AH - Umstadt 1:0
 

SG AH - Umstadt -  SV Reinheim
1:1
Torschütze :  Reeh


Fr., 27.04.18 :  SG AH - Umstadt  -  SC Steinberg          1:2 (1:1)


Im ersten Heimspiel des Jahres mussten sich die Alten Herren gegen SC Steinberg knapp mit 1:2 (1:1) geschlagen geben. Der Ausgleichstreffer von Christian Läutzins noch in de ersten Spielhälfte war zu wenig für einen Punktgewinn. Letztlich war die knappe Niederlage verdient, aber nicht wirklich nötig.
Von Beginn an konnten die Alten Herren nicht an die Leistungen der vorangegangenen Spiele anschließen. Insbesondere spielerisch gelang nicht so viel. Es ergaben sich einfach zu viele einfache Abspiel- und Stockfehler, die immer wieder die Gäste zu Chancen einluden. Bereits in der fünften Minuten wurde solch eine Aktion von SC Steinberg ausgenutzt. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld fasste sich ein gegnerischer Spieler ein Herz und schoss den Ball aus knapp 30 Metern in den Winkel. Nach diesem Schock dauerte es noch etwas bis die Mannschaft besser in die Partie fand. Als dies endlich gelang, kam man selbst auch zu guten Chancen, von denen erst kurz vor Ende der ersten Hälfte eine genutzt werden konnte. Christian Läutzins konnte einen Fernschuss unhaltbar im Tor unterbringen und somit für einen versöhnlichen Halbzeitstand sorgen.
Die SG AH nahm sich nun einiges vor, sie wollte das Spiel unbedingt zu ihren Gunsten entscheiden. An diesem Tag sollte es jedoch nicht sein, es lief einfach nichts zusammen. Der Gast machte es nicht viel besser, nur einmal kam dieser gefährlich vor das Gehäuse der SG AH. Dies sollte jedoch ausreichen, um den Sieg unter Dach und Fach zu bringen.
Diese Niederlage war aufgrund des Spielverlaufs unnötig aber auch verdient, da von den Alten Herren einfach zu wenig kam und der Gegner deutlich aktiver war. Leider musste dadurch die zweite Saisonniederlage hingenommen werden, doch bereits in der kommenden Woche kann man sich gegen SV Münster wieder rehabilitieren.

Mannschaft : Baltruschat, Däsch, Dehmer, Dittel, Forschler, Fuchs, Hock, Ilgin, Köcher, Läutzins, Listner, Neumann, Reeh, Scharkopf, Ulbricht.
Schiedsrichter : Jungermann
Torschützen : 1:1 Läutzins


Fr., 20.04.18 :  TSV Richen  -  SG AH - Umstadt          0:3 (0:3)


Einen klaren Derbysieg konnten die Alten Herren am Freitagabend bei TSV Richen feiern. Holger Fuchs avancierte durch seinen lupenreinen Hattrick zum Matchwinner.
Die SG AH fand gut in die Partie und stand defensiv sehr gut, sodass der Gastgeber zu Beginn zu keinen Chancen kam. Als TSV Richen etwas besser ins Spiel fand, schlugen die Alten Herren eiskalt in der Person von Holger Fuchs zu, dem ein lupenreiner Hattrick gelang. 0:1 und 0:2 ähnelten sich sehr, als er am Strafraumrand den Ball jeweils ungehindert sich die Ecke aussuchen konnte und den Ball unhaltbar in die Maschen drosch. Seinen dritten Treffer markierte er per Foulelfmeter. Zuvor wurde Michael Jungnitsch im Strafraum grob umgestoßen.
Im zweiten Spielabschnitt konnte die SG AH zwar kaum noch Torgefahr entwickeln, aber dies war auch nicht zwingend nötig, da die Gastgeber sich immer wieder an der gut organisierten Abwehr hängen blieben. Falls sie dann doch einmal durchkamen, war beim Schlussmann der SG AH Endstation, wodurch ein verdienter Sieg eingefahren wurde.

Mannschaft :

Baltruschat, H. Brandenburg, Däsch, Dittel, Forschler, Fuchs, Hartmann, Ilgin, Jungnitsch, Köcher, Läutzins, Oberle, Schütz, Ulbricht.

Torschützen : 0:1 Fuchs, 0:2 Fuchs, 0:3 Fuchs


Sa., 14.04.18 :  SG Hassenroth/Kinzigtal  -  SG AH - Umstadt          1:3 (0:2)


Nach der Niederlage am Mittwochabend in Georgenhausen fanden die Alten Herren beim Auswärtsspiel in Hassenroth sofort wieder in die Erfolgsspur zurück und gewannen sicher mit 1:3.
Die SG AH zeigte sich an diesem Tag leicht überlegen, doch deutlich zielstrebiger als der Gastgeber. Beim 0:1 wurde ein Schuss von Ralf Jünger vom Gegner noch ins Tor befördert. Kurz vor der Pause gelang Petzi Hartmann das 0:2 durch eine direkt verwandelte Ecke. Im zweiten Spielabschnitt hatten die Alten Herren das Spiel unter Kontrolle und erhöhten sogar auf 0:3, ehe man etwas fahrlässiger agierte und nun auch der Gastgeber zu Chancen und dem Ehrentreffer kam. In den letzten Minuten bekam SG Hassenroth/Kinzigtal dann sogar noch einen Elfmeter zugesprochen, der jedoch klar über das Tor geschossen wurde. Im Anschluss hielt Schlussmann Dirk Köcher mit einer starken Parade das 1:3 fest, sodass der dritte Sieg unter Dach und Fach war.

Mannschaft :

Baltruschat, H. Brandenburg, Däsch, Dittel, Eder, Fuchs, Hartmann, D. Heil, Jünger, Jungnitsch, Kästner, Kilian, Köcher, Ulbricht.

Torschützen : 0:1 Jünger, 0:2 Hartmann, 0:3 Kästner


Mi., 11.04.18 :  KSG Georgenhausen  -  SG AH - Umstadt          4:2 (0:2)


Am Mittwochabend kam es endlich zum Duell der 1. Pokalrunde. Nachdem das Spiel schon mehrmals verlegt werden musste, trafen sich die Teams an diesem Tag zu ungewohnt früher Zeit, um den Viertelfinalisten des Kreispokals zu ermitteln. Die Alten Herren kassierten dabei eine ärgerliche Niederlage.
Auf dem schwer zu bespielenden Platz entwickelte sich von Beginn an ein unansehnlichen Spiel. Viele Fehlpässe und kaum Ballkontrolle prägten das Spiel der SG AH. In der Defensive stand man aber wenigstens gut geordnet, sodass Chancen des Gastgebers vermieden werden konnte. Gefährlich zeigten sich die Alten Herren bei Standards, wodurch auch die Führung gelang. Nach einer Ecke verlängerte Till Däsch den Ball mit dem Rücken zum Tor. In hohem Bogen flog der Ball nun über sämtliche Gegenspieler eingeschlossen des Torwarts ins Netz. KSG Georgenhausen wurde im Anschluss etwas aktiver, doch Andreas Schütz im Tor war auf der Hut und konnte bei der besten Chance des Gegners sein Können unter Beweis stellen. Die knappe Führung konnte dann sogar noch ausgebaut werden. Nach einem weiteren Eckball konnte Petzi Hartmann am kurzen Pfosten per Hacke den gegnerischen Torwart überwinden. Kurz darauf ergab sich sogar die Möglichkeit, den Sack zu zumachen. Erneut war es eine Ecke nach der eine gute Kopfballchance vergeben wurde, sodass es mit dem 0:2 in die Pause ging.
Nach der Pause klappte bei der SG AH kaum noch etwas. Hinzu kamen leichte Fehler, die der Gastgeber nun ausnutzte. KSG Georgenhausen spielte von nun an nur noch lange Bälle auf die schnellen Spitzen und dies hatte sehr früh Erfolg. In der Defensive stimmte die Abstimmung nicht und schon war ein Gegner frei durch und es stand 1:2. Dies verunsicherte die Mannschaft sehr, wodurch kaum ein geordneter Spielaufbau zustande kam. Immer wieder gingen die Bälle viel zu leicht verloren und der Abstand zwischen Defensive und Offensive war viel zu groß. Es schien dennoch so, dass die Alten Herren gegenhalten könnten, als sie sich die große Chance zum 1:3 erspielten. Nach einem schnellen Angriff kam man im Strafraum fast unbedrängt zum Abschluss, doch dieser war zu zentral, sodass der Torwart parieren konnte. Im Gegenzug war man viel zu weit weg von den Gegenspielern, was mit dem bitteren 2:2 bestraft wurde. Die SG AH zeigte sich zwar weiterhin bemüht, doch dies war schlichtweg viel zu wenig. Während KSG Georgenhausen durch die Treffer Oberwasser bekam, fehlte der SH AG die Entlastung. Folgerichtig musste auch das 3:2 hingenommen werden. Hier stellte man sich nicht sehr gut an, als man einen Gegner fast ohne Gegenwehr durchlaufen ließ.Im Anschluss konnten sich keine nennenswerten Chancen erspielt werden, wodurch das 4:2 in der Schlussminute die Niederlage besiegelte.

Im vierten Spiel mussten die Alten Herren somit ihre 1. Niederlage einstecken. Diese war aufgrund der schwachen Leistung verdient. Eine Steigerung im Spiel bei SG Hassenroth/Kinzigtal ist notwendig, damit bereits am kommenden Samstag wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden werden kann.


Mannschaft :

Baltruschat, Däsch, Dittel, Hammermeister, Hartmann, Ilgin, Jung, Jungnitsch, Jünger, Köcher, Reeh, Scharkopf, Schult, Schütz, Weißer.

Torschützen : 0:1 Däsch, 0:2 Hartmann



Sa., 07.04.18 :  TSV Höchst  -  SG AH - Umstadt          2:2 (2:0)


Bei bestem Fußballwetter gastierten die Alten Herren am Samstagnachmittag bei TSV Höchst und konnten dabei ihre unbesiegte Serie in diesem Jahr verteidigen.
Die SG AH kam zwar gut in die Partie, der Druck auf das gegnerische Tor fehlte jedoch. Dennoch konnte sich eine Chance erspielt werden, die aber nicht verwertet werden konnte. Die Gastgeber zeigte sich hier effektiver, als sie nach einer Hereingabe unhaltbar aus zehn Metern vollstreckten. Vor der Pause mussten die Alten Herren dann sogar noch das 2:0 hinnehmen. Nachdem der Ball nicht aus dem Strafraum geschlagen werden konnte, reagierte ein Gegner im Gewühl früher als die SG AH und spitzelte den Ball ins Tor.
Die zweite Spielhälfte gestaltete sich nun offener. Großen Anteil daran hatte das frühe 2:1 durch Till Däsch. Einen Konter über Petzi Hartmann und Manfred Ilgin schloss Till Däsch mit einem überlegten Kopfball zum Anschlusstreffer ab. Nun wurde auch intensiver in den Zweikämpfen gearbeitet, was sich auszahlen sollte. Nach einer Flanke von Lutz Reeh fälschte ein Spieler des Gastgebers den Ball ins Tor ab, wodurch das Spiel nun ausgeglichen war. In der Folge hatten beide Mannschaften noch Chancen, das Spiel zu entscheiden, doch letztlich endete das Spiel mit einem verdienten Unentschieden.
Die Alten Herren blieben damit auch in ihrem dritten Spiel unbesiegt und holten sich vor dem schweren Pokalspiel in Georgenhausen nochmals Selbstvertrauen. Mit der Einstellung der zweiten Spielhälfte könnte der Sprung in die nächste Pokalrunde klappen.

Mannschaft :

H. Brandenburg, Däsch, Diken, Dittel, Hartmann, D. Heil, Ilgin, Jung, Jungnitsch, Reeh, Scharkopf, Schütz, Tabor, Weißer.

Torschützen : 2:1 Däsch, 2:2 Eigentor


Sa., 31.03.18 :  AH-Tischtennis-Turnier


Am Ostersamstag trafen sich die Alten Herren zu einem lustigen Tischtennisturnier in der Geiersberghalle in Groß-Umstadt.
Zwar war die Teilnehmerzahl mit 8 Spielern sehr gering, dennoch verbrachten die Teilnehmer einen sehr lustigen Abend, bei dem der ungewohnte Sport des Tischtennis im Vordergrund stand. An diesem Abend entpuppte sich Lutz, der erfolgreich auf jahrelange Tenniserfahrung zurückgreifen konnte, als stärkster Akteur. Bis auf das Spiel gegen Timo gewann er alle Spiele klar mit 3:0. Sehr belustigend waren nach dem Turnier dann auch die Doppel, wo unsere HSV-Kombination mit Manni und Uwe, sensationell Lutz und Matsch bezwingen konnte.

Ergebnisse:

Name
Nr.
1
2
3
4
5
6
7
8
Punkte
Sätze
+/-
Platz
Uwe
1
-
0:3
0:3
3:0
3:1 3:0 0:3
3:1
12
12:11 +1 3.
Lutz
2
3:0
-
3:0
3:0
3:0 3:0 0:3
3:0
18
18:3 +15 2.
Christian
3
3:0
0:3
-
3:0
2:3 3:0 2:3

9
13:9 +4 4.
Matsch
4
0:3
0:3
0:3
-
0:3
0:3
0:3
0
0:18 -18 8.
Manni
5
1:3
0:3
3:2
3:0
- 3:0 0:3
2:3
9
12:14 -2 5.
Eloy
6
0:3
0:3
0:3

0:3 - 0:3

0
0:15 -15 7.
Timo
7
3:0
3:0
3:2
3:0
3:0 3:0 -
3:1
21
21:3 +18 1.
Andi
8
1:3
0:3

3:0
3:2
1:3
-
6
8:11 -3 6.



Sa., 24.03.18 :  SV Rück-Schippach  -  SG AH - Umstadt          1:3 (1:2)


Durch einen starken und verdienten 1:3-Auswärtssieg bei SV Rück-Schippach erspielte sich die SG AH bereits den zweiten Erfolg im zweiten Spiel und feierte somit einen überaus gelungenen Großfeldauftakt.
Auf dem neuen und sehr gut zu bespielenden Kunstrasen in Elsenfeld begannen die Alten Herren stark. Immer wieder konnten Möglichkeiten erspielt werden, während die Defensive sehr sicher stand und kaum etwas zuließ. Christian Läutzins gelang das verdiente 0:1. Nach einem Kopfball von Petzi Hartmann konnte der Ball zunächst noch auf der Linie abgewehrt werden, doch Christian Läutzins reagierte im Gewühl am schnellsten und markierte somit die Führung. Die SG AH blieb am Drücker und legte sogar nach. Nach einer Flanke von Christian Läutzins konnte Manfred Ilgin aus 5 Metern per Kopf erhöhen. Die Gastgeber gaben nun nicht auf und stemmten sich gegen die sich anbahnende Niederlage, wodurch das Spiel nun deutlich ausgeglichener wurde. Leider konnten die Alten Herren in dieser Phase das Gegentor nicht verhindern, sodass es mit der knappen 1:2-Führung in die Pause ging.
In der zweiten Spielhälfte war nun das Tempo geringer, dennoch ergaben sich gute Chancen auf beiden Seiten. Schlussmann Andreas Schütz konnte sich nun mit einigen Paraden auszeichnen und sein Team auf Kurs halten. Nachdem Michael Jungnitsch am Strafraumeck gefoult wurde und es folgerichtig Elfmeter gab, konnte Manfred Ilgin den 2-Tore-Vorsprung wieder herstellen. Dies war zudem die Entscheidung in diesem guten Spiel.
So war der Auswärtssieg verdient und ein Motivationsschub für das Pokalspiel am kommenden Mittwoch bei KSG Georgenhausen.

Mannschaft : Baltruschat, Becker, Dehmer, Dittel, Hartmann, Ilgin, Jung, Jungnitsch, Jünger, Läutzins, Reeh, Scharkopf, Schütz, Ulbricht, Weißer.
Torschützen : 0:1 Läutzins, 0:2 Ilgin, 1:3 Ilgin


Sa., 17.03.18 :  FSV Münster  -  SG AH - Umstadt          0:5 (0:3)


Im ersten Großfeldspiel des Jahres 2018 feierten die Alten Herren einen souveränen 0:5-Auswärtssieg bei FSV Münster.
Von Beginn an übernahm die SG AH auf dem schwer zu bespielenden Platz die Kontrolle. Phasenweise wurde der Ball gut laufen gelassen und so ergaben sich früh Chancen. Die 0:1 Führung gelang dann auch schnell. Einen Schuss von Till Däsch konnte Christian Läutzins geschickt abfälschen und so das 0:1 markieren. Nur kurz darauf konnte das 0:2 nachgelegt werden. Nach einem schnellen Angriff über die rechte Seite flankte Petzi Hartmann auf den zweiten Pfosten. Hier musste Till Däsch nur noch einschieben. In der Folge blieben die Alten Herren am Drücker, verpassten jedoch, frühzeitig den Sack zu zu machen. Auf der einen Seite wurden teils gute Chancen liegen gelassen, auf der anderen Seite wurde zu wenig gepasst. Aber wenigstens stand die Defensive sehr gut und so konnten sich die Gastgeber kaum einmal Chancen herausspielen. Kurz vor der Pause gelang der SG AH dann doch noch das dritte Tor. Nach einem Konter flankte erneut Petzi Hartmann in die Mitte. Dort konnte Ralf Jünger per Direktabnahme den gegnerischen Torwart überwinden.
Nach der Pause kam die SG AH weiterhin immer wieder zu Chancen. Da auch in der Defensive sicher zu Werke gegangen wurde, konnte das Spiel kontrolliert werden. So war das 0:4 von Ralf Jünger folgerichtig. Nach einem Pass in die Mitte leitete Lutz Reeh den Ball stark auf Ralf Jünger weiter, der dann nach einem Haken den Ball ins Tor schieben konnte. Nach einem weiteren Konter gelang dann sogar noch das 0:5, als Tobias Dehmer freistehend im Strafraum bedient wurde. In der Folge wurden dann die Chancen zu leichtfertig liegen gelassen und auch defensiv ging die Konzentration etwas verloren, wodurch FSV Münster zu Chancen eingeladen wurde. Diese konnten aber in gemeinschaftlicher Arbeit abgewehrt werden, sodass am Ende ein klarer und verdienter 0:5-Auswärtssieg Bestand hatte.
Für das erste Großfeldspiel im neuen Jahr bei sehr kalten Temperaturen kann die Mannschaft mit ihrem Auftreten zufrieden sein. Allerdings muss man gegen bessere Mannschaften noch mehr den Ball laufen lassen und insbesondere die Chancen noch konsequenter nutzen. Diesen Schritt will die SG AH bereits am kommenden Mittwoch machen, wenn man im Pokal bei KSG Georgenhausen gastiert.

Mannschaft : Baltruschat, H. Brandenburg, Däsch, Dehmer, Dittel, Hammermeister, Hartmann, A. Heil, Ilgin, Jünger, Köcher, Läutzins, Reeh, Scharkopf.
Schiedsrichter : Oberle
Torschützen : 0:1 Läutzins, 0:2 Däsch, 0:3 Jünger, 0:4 Jünger, 0:5 Dehmer


Sa., 10.02.18 :  AH-Fastnachtskick im Ludwig-Wedel-Stadion


Die Alten Herren trafen sich am Fastnachtsamstag zu ihrem traditionellen Fastnachtskick im Ludwig-Wedel-Stadion, bei dem wie gewohnt auch die Kinder teilnahmen. Auf dem Kleinfeld wurde in Kostümen der Ball überraschend gut laufen gelassen und so hatten alle Beteiligten viel Spaß.
Als Belohnung für die sportliche Betätigung bei kalten Temperaturen ging es im Anschluss noch zum Krautwurstessen ins Vereinsheim, bei dem der Abend würdig ausklingen konnte.


Sa., 13.01.18 :  AH-Werner-Fricke-Cup     -     4. Platz


Mannschaft : Däsch, Diken, Funck, Hartmann, Ilgin, Jung, Jungnitsch, Läutzins, Lutz, Schütz.

Ergebnisse :

SG AH - Umstadt
-  TSV Richen
0:2
 

PSV Groß-Umstadt
SG AH - Umstadt 2:1
Torschütze :  0:1 Jungnitsch
 

SG AH - Umstadt -  DJK Viktoria Dieburg
6:1
Torschützen :  1:0 Däsch, 2:0 Ilgin, 3:0 Däsch, 4:0 Ilgin, 5:0 Däsch, 6:0 Läutzins
 

TSV Höchst
-  SG AH - Umstadt 1:0
 


Endstand :

Platz   Mannschaft
1. PSV Groß-Umstadt
2. TSV Höchst
3. DJK Viktoria Dieburg
4. SG AH - Umstadt
5. TSV Richen


Do., 28.12.17 :  Hallenturnier des TSV Höchst     -     4. Platz

Mannschaft : Däsch, Dittel, Fuchs, Hartmann, Jungnitsch, Köcher, Läutzins, Reeh.

Ergebnisse :

SG Hassenroth/Kinzigtal
-  SG AH - Umstadt        0:3
Torschützen :  0:1 Däsch, 0:2 Dittel, 0:3 Jungnitsch
 

SG AH - Umstadt -  Rot-Weiß Darmstadt
1:4
Torschütze :  1:3 Läutzins
 

TSV Höchst
-  SG AH - Umstadt
2:6
Torschützen :  1:1 Däsch, 1:2 Hartmann, 1:3 Jungnitsch, 1:4 Jungnitsch, 2:5 Läutzins, 2:6 Läutzins
 

Halbfinale :

KSV Reichelsheim
-  SG AH - Umstadt 2:0
 

Spiel um Platz 3 :

TSV Höchst II
-  SG AH - Umstadt 5:1
Torschütze :  5:1 Läutzins


Endstand :

Platz   Mannschaft
1. KSV Reichelsheim
2. Rot-Weiß Darmstadt
3. TSV Höchst II
4. SG AH - Umstadt
5. TSV Hainstadt
6.
SG Hassenroth/Kinzigtal
7.
TSV Wiebelsbach
8. TSV Höchst

 
Sa., 02.12.17 :  Hallenturnier des TSV Wiebelsbach          -          4. Platz

Beim ersten Hallenturnier des neuen Spieljahres kam die SG AH in der Heinrich-Klein-Halle in Groß-Umstadt auf einen respektablen 4. Platz. Das Hallenturnier des TSV Wiebelsbach entwickelte sich zu einer kleinen Stadtmeisterschaft, bei der die Alten Herren zwei Derbyniederlagen einstecken mussten. Letztlich standen 2 Siegen und einem Unentschieden 3 Niederlagen gegenüber, sodass man diesen Tag als ordentlichen Start in die Hallensaison werten darf.

Mannschaft : Dittel, A. Heil, D. Heil, Ilgin, Jung, Läutzins, Schult, Schütz.

Ergebnisse :

TSV Höchst
-  SG AH - Umstadt        2:2
Torschützen :  0:1 Ilgin, 0:2 Ilgin
 

SG AH - Umstadt -  PSV Groß-Umstadt
1:0
Torschütze :  1:0 Schult
 

SG AH - Umstadt -  SV Reinheim 0:1
 

Rot-Weiß Darmstadt
-  SG AH - Umstadt 0:1
Torschütze :  0:1 Läutzins
 

Halbfinale :

SV Viktoria Kleestadt
-  SG AH - Umstadt 4:1
Torschütze :  3:1 Ilgin
 

Spiel um Platz 3 :

SV Heubach
-  SG AH - Umstadt 1:0


Endstand :

Platz   Mannschaft
1. Viktoria Kleestadt
2. PSV Groß-Umstadt
3. SV Heubach
4. SG AH - Umstadt
5. SV Groß-Bieberau
6.
SG Hassenroth/Kinzigtal
7.
TSV Höchst
8. Rot-Weiß Darmstadt
9.
SV Reinheim
10. DJK Viktoria Dieburg



Hallentraining in der Soccerhalle in Groß-Umstadt :

Mittwoch, den 13.12.17 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mittwoch, den 20.12.17 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mittwoch, den 17.01.18 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mittwoch, den 24.01.18 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mittwoch, den 31.01.18 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mittwoch, den 07.02.18 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Freitag, den 16.02.18 18:00 Uhr - 20:00 Uhr
Mittwoch, den 21.02.18 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Mittwoch, den 28.02.18 19:00 Uhr - 21:00 Uhr

    

   
   

© 2013 SG AH Umstadt  |  Impressum